Ryanair will gegen Entscheid von EU-Kommission Berufung einlegen

17.11.2016 - 11:23 0 Kommentare

Gegen eine Entscheidung der EU-Kommission wegen unzulässiger Beihilfen am Flughafen Klagenfurt will Ryanair Berufung einlegen. Das teilte jetzt die Airline mit. Die Kommission hatte vor wenigen Tagen die Rückzahlung von zwei Millionen Euro an Österreich durch Ryanair verlangt.

Ryanair-Schriftzug auf dem Winglet einer Boeing 737-800 - © © dpa - Markus Scholz

Ryanair-Schriftzug auf dem Winglet einer Boeing 737-800 © dpa /Markus Scholz

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine Boeing 737-900ER von Azur Air Germany. Azur Air fliegt nur noch mit zwei Jets

    Der Ferienflieger Azur Air Germany hat seine Flotte von drei auf zwei Maschinen reduziert. Sein Hauptauftraggeber Anex Tour setzt künftig auch andere Airlines ein.

    Vom 12.07.2018
  • Der Wirtschaftsminister von Hessen, Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/Die Grünen). Hessen prüft Strafen wegen Ryanair-Verspätungen

    Wegen der zahlreichen Verspätungen am Frankfurter Flughafen gerät Ryanair erneut unter Druck: Hessens Verkehrsminister prüft jetzt Rechtsmittel - die Airline könnte mit empfindlichen Geldstrafen belegt werden.

    Vom 12.04.2018
  • Eine A330 von Sun Express Deutschland fliegt für Eurowings auf der Langstrecke. Streit um Wet-Leases für USA-Flüge

    Die EU und die USA wollen bald Wet-Leases auf Transatlantik-Flügen unbegrenzt erlauben. Das könnte auch Erleichterungen für die Eurowings-Verbindungen bringen. Doch die Liberalisierung ist umstritten.

    Vom 06.06.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus