Ryanair und Easyjet setzen Wachstumskurs im März fort

06.04.2016 - 13:02 0 Kommentare

Sowohl Ryanair als auch Easyjet haben auch im März bei den Passagierzahlen zulegen können. Bei der Auslastung der Flugzeuge weisen die Statistiken aber Unterschiede auf.

Eine Ryanair-Maschine parkt neben einem Easyjet-Flugzeug (Foto: Michal Osmenda, CC-BY SA 2.0). - © © Michal Osmenda -

Eine Ryanair-Maschine parkt neben einem Easyjet-Flugzeug (Foto: Michal Osmenda, CC-BY SA 2.0). © Michal Osmenda

Der irische Low-Cost-Carrier Ryanair hat im März rund 8,5 Millionen Passagiere befördert. Das waren rund 1,9 Millionen Fluggäste beziehungsweise 28 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie die Airline mitteilte. Bereits für Februar hatte Ryanair ein derartiges Plus gemeldet.

Die britische Konkurrentin Easyjet konnte im März zwar ebenfalls zulegen, allerdings in deutlich geringerem Maße. Laut einer Mitteilung beförderte Easyjet rund 5,73 Millionen Fluggäste - ein Plus um rund 238.000 Passagiere beziehungsweise 4,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Dass das Ergebnis nicht besser ausgefallen ist, hat laut Easyjet vor allem einen Grund: Im März wurden 611 Flüge gestrichen, die meisten aufgrund der Streiks in Frankreich, hieß es.

In Sachen Auslastung lief der März für Ryanair ebenfalls besser. Die Flugzeuge der Iren waren zu 94 Prozent und damit um vier Prozentpunkte besser gefüllt als im März 2015. Die Auslastung der Easyjet-Maschinen sank hingegen um 1,3 Prozentpunkte auf 91,3 Prozent, wie es weiter hieß.

Diese Statistik zeigt die Passagierzahlen der Billigflieger Easyjet und Ryanair, und zwar von März 2015 bis März 2016.

Mit den März-Passagierzahlen setzte sich bei den beiden Billigfluggesellschaften der Trend der vergangenen Monate und des vergangenen Jahres fort. 2015 hatte Rynair mit einem Passagierplus von 17 Prozent abgeschlossen, Easyjet kam bei den Fluggastzahlen auf einen Zuwachs von knapp sieben Prozent.

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Maschinen der Easyjet und der Ryanair am Airport in Brüssel. Passagierzahlen: Ryanair wächst kräftiger als Easyjet

    Die beiden großen europäischen Low-Cost-Carrier Europas legen ihre Passagierzahlen vom Juli vor: Ryanair wächst zweistellig - Easyjet scheitert knapp an der Marke. Bei der Sitzauslastung sind sich beide aber sehr nah.

    Vom 04.08.2017
  • Flugzeuge von Air Berlin und Lufthansa in Düsseldorf. Mit dem Lufthansa-Monopol droht ein Passagierrückgang

    Apropos (20) Wie entwickelt sich der innerdeutsche Luftverkehr nach der Air-Berlin-Aufteilung? Verkehrsexperte Manfred Kuhne untersucht zwei Szenarien. Die Folgen auf die Passagierzahlen könnten unterschiedlicher nicht sein.

    Vom 27.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus