Ryanair und Easyjet können bei Passagierzahlen weiter zulegen

04.02.2016 - 14:01 0 Kommentare

Ryanair und Easyjet haben ihre Passagierzahlen im Januar weiter steigern können. Einer der beiden Billigflieger verbuchte sogar ein Plus von 25 Prozent.

Eine Ryanair- und eine Easyjet-Maschine werden enteist. - © © Flughafen Berlin Brandenburg GmbH - Günter Wicker

Eine Ryanair- und eine Easyjet-Maschine werden enteist. © Flughafen Berlin Brandenburg GmbH /Günter Wicker

Ryanair hat im Januar rund 7,48 Millionen Fluggäste befördert. Gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht dies einem Plus von 25 Prozent, wie die Airline am Donnerstag mitteilte. Auch Konkurrent Easyjet konnte im Januar die Passagierzahlen steigern und zwar um 6,3 Prozent. Insgesamt beförderte die Fluggesellschaft im Januar rund 4,27 Millionen Fluggäste, wie sie ebenfalls am Donnerstag informierte.

Ryanair konnte den Angaben zufolge im Januar die Maschinen zudem besser füllen. Die Auslastung stieg um fünf auf 88 Prozent. Bei Easyjet ging sie hingegen minimal um 0,1 Prozentpunkte auf 85,1 Prozent zurück, wie es weiter hieß.

Diese Statistik zeigt die Passagierzahlen der Billigflieger Easyjet und Ryanair, und zwar von Januar 2015 bis Januar 2016.

Diese Statistik zeigt die Passagierzahlen der Billigflieger Easyjet und Ryanair, und zwar von Januar 2015 bis Januar 2016.

Das Ryanair-Passagieraufkommen der vergangenen zwölf Monate einschließlich Januar stieg um 17 Prozent auf insgesamt zirka 102,9 Millionen Fluggäste. Easyjet legte auf Zwölfmonatssicht um 7,2 Prozent auf rund 70 Millionen Passagiere zu.

© dpa, Boris Roessler Lesen Sie auch: Lufthansa Group wächst langsamer als europäische Konkurrenz

Von: gk

airliners.de-Konferenz
Über die Herausforderungen für den Luftverkehr in Deutschland

Lassen Sie sich das airliners.de-Fachgespräch „Level Playing Field“ nicht entgehen. Erfahren Sie aus erster Hand, welche Themen in nächster Zeit entscheidend für die Entwicklung des Luftverkehrs in Deutschland sein werden. Diskutieren Sie mit:

  • Perspektiven aus der neuen EU-Luftverkehrsstrategie
  • Aussichten zum neuen Luftverkehrskonzept
  • Auswirkungen aktueller Wettbewerbsverschiebungen

Weitere Informationen finden Sie im aktuellen Programm:
Alle Infos und Tickets

Interessant? Beitrag weiterempfehlen:

Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Nachrichtennewsletter.

Anzeige schalten »