Lesetipp

Ryanair-Chef bietet Grünem Verkehrsminister Gespräch an

03.05.2019 - 14:54 0 Kommentare

Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) hat als Aufsichtsratschef den Flughafen Stuttgart für die Ansiedelung von Ryanair-Tochter Lauda gerügt. Jetzt bietet Ryanair-Chef Michael O'Leary ein Gespräch an, denn der Minister sei "nicht gut gebrieft", schreibt die "Stuttgarter Zeitung".

Ryanair-Chef Michael O'Leary. - © © APA/dpa - Helmut Fohringer

Ryanair-Chef Michael O'Leary. © APA/dpa /Helmut Fohringer

Von: dh
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine Boeing 737 der irischen Airline Ryanair steht am Flughafen Hahn. Lufthansa-Klage gegen Hahn-Beihilfen abgewiesen

    Das Ryanair-Geschäft am Hunsrück-Airport ist Lufthansa schon länger ein Dorn im Auge. Der Branchenführer vermutet Wettbewerbsverzerrungen durch staatliche Beihilfen, ist jedoch mit einer Klage schon im Ansatz gescheitert.

    Vom 12.04.2019
  • Reisende stehen am Haupteingang des Flughafen Schiphol in Amsterdam (Archivfoto). Amsterdam darf Airlines nicht zum Umzug zwingen

    Der Flughafen Amsterdam operiert am Limit. Damit KLM weiter wachsen kann, baut die Schiphol-Group einen Ausweichflughafen und will Fluggesellschaften zum Umzug bewegen. Das machen aber weder die Airlines noch die EU-Kommission mit.

    Vom 14.05.2019
  • Ein Airbus A320 von Lauda am Flughafen Düsseldorf. Lauda erhält Home-Carrier-Status in Düsseldorf

    Das Verkehrsministerium in NRW vergibt Lauda den Status eines Home Carriers in Düsseldorf. Das bringt der österreichischen Fluggesellschaft einige Vorteile, vor allem im Hinblick auf die Nachtflugregelungen.

    Vom 11.04.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus