Ryanair hält an Boeing 737 Max fest

Ryanair-Chef Michael O`Leary verteidigt Boeings 737 Max und geht davon aus, dass die Maschine bald wieder fliegen wird. Der Billigflieger setzt stark auf die neuen Flugzeuge und hat ein ganz besonderes Modell geordert.

Ryanair-Chef ist Michael O'Leary.  - © © dpa-Bildfunk - Maurizio Gambarini

Ryanair-Chef ist Michael O'Leary. © dpa-Bildfunk /Maurizio Gambarini

Ryanair-Chef Michel O'Leary zeigt sich unbeeindruckt von den Problemen um die Boeing 737-Max-Reihe und das aktuelle Grounding. Gegenüber der italienischen Tageszeitung Corriere della Sera sagte der Manager er gehe davon aus, dass die Boeing 737 Max bald wieder fliegen werde. "Es handelt sich um eine extrem sichere Maschine und unsere Piloten werden bereits trainiert".

O'Leary räumte aber ein, dass es Zweifel der Passagiere geben könnte. Das würde aber nicht lange anhalten, so der Manager und verwies auf Erfahrungswerte. Vor fünf Jahren hätten die Lithium-Ionen-Batterien in der Boeing 787 gebrannt. "Dann ging das Flugzeug wieder in Betrieb und niemand erinnert sich mehr daran.", so der Ryanair-Chef.

Erste Ryanair Max 200 im Anfang November

O'Leary rechnet nun damit, dass die Maschinen in den USA ab Ende Juli wieder fliegen werden und in Europa zwischen Ende August und Ende September. Ryanair selbst werde die erste 737 Max zwischen Ende Oktober und Anfang November übernehmen, eigentlich war die Erstauslieferung für April geplant. Dieses Flugzeugmodell werde Ryanair helfen, die Preise und Ausgaben zu drücken, so O'Leary weiter.

Europas größter Billigflieger hat 135 Max-Flugzeug fest bei Boeing bestellt und Optionen für 75 weitere Jets. Dabei hat Ryanair eine spezielle Variante bei Boeing bestellt. Die Boeing 737 Max 200 verfügt über 197 Plätze. Der Kraftstoffverbrauch pro Sitzplatz soll um rund 16 Prozent, unter dem der 800er-Version liegen.

Boeing 737 Max 200

Foto: © Boeing

Boeing hatte die 737 Max 200 speziell für Low-Cost-Carrier entwickelt. So bietet die Maschine dank kleinerer Bordküchen und angepasstem Sitzabstand bis zu 200 Passagieren Platz. Dazu ist ein weiterer Notausgang in der Mitte installiert worden. Außerdem bietet die Maschine leicht vergrößerte Gepäckfächer sowie eine bessere Belüftung und Schallisolierung. Die Reichweite der Maschine liegt bei 6670 Kilometern; sie wird von CFM Leap 1B-Triebwerken angetrieben.

In rund einem Jahr will O'Leary bereits 55 Maschinen in der Flotte haben. Aktuell betreibt Ryanair 432 der älteren Boeing 737-800.

Von: br

Datum: 16.05.2019 - 16:53

Adresse: http://www.airliners.de/ryanair-boeing-737-max/50140