Rundschau

Ryanair-Beschlagnahme und Dubai-Aufstockung

09.11.2018 - 17:59 0 Kommentare

Ein Jet von Ryanair wird in Frankreich festgesetzt und Condor fliegt für FTI öfter an den Golf. Unsere tägliche Übersicht mit allen Kurzmeldungen sowie der Presseschau des Tages.

Boeing 737 der Ryanair. - © © AirTeamImages.com - Carl Ford

Boeing 737 der Ryanair. © AirTeamImages.com /Carl Ford

Immer abends gibt es auf airliners.de die kompakte Rundschau mit den Randnotizen und dem Pressespiegel des Tages.

Die Kurzmeldungen des Tages

Frankreich hat eine Maschine der Ryanair am Flughafen Bordeaux beschlagnahmt, berichtet die dpa. Hintergrund ist, dass der Low-Coster in Frankreich noch offene staatliche Beihilfen zurückzahlen muss. Das Flugzeug war auf dem Weg von Bordeaux nach London.

Condor wird im kommenden Jahr die Charter-Verbindung Nürnberg-Dubai aufstocken. Wie airliners.de aus Unternehmenskreisen erfuhr, wird die Route dann zwei- statt einmal wöchentlich bedient. Die Flüge sind im Auftrag von FTI.

Die Mehrheit der Berliner ist weiterhin unzufrieden mit der geplanten Schließung des Flughafens Tegel - trotz eines Volksentscheids dagegen. Das hat eine repräsentative Umfrage des Institus Insa ergeben, wie die "Berliner Morgenpost" berichtet. Demnach halten 64 Prozent der Befragten für falsch, dass der Berliner Senat den Volksentscheid ignoriert, 24 Prozent finden es richtig.

© dpa, Bernd Settnik Lesen Sie auch: Betreiber: In Tegel auf Dauer nur halb so viele Passagiere möglich

Die Lufthansa-Konkurrentin Air France/KLM hat im Oktober 9,16 Millionen Passagiere befördert, 3,3 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Das Angebot an Sitzplatzkilometern wuchs um vier Prozent auf 28,3 Milliarden, die verkaufte Kapazität um 4,7 Prozent auf 24,8 Milliarden. Die Auslastung bei der Airline-Gruppe stieg um 0,5 Prozentpunkte auf 87,5 Prozent.

Die Gewerkschaft Verdi und der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) haben sich in Hessen auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Laut Mitteilung bringt er für rund 23.000 Beschäftigte der privaten Sicherheitsdienste mehr Geld. Für die meisten Lohngruppen gibt es eine Erhöhung um 3,8 Prozent, der unterste Stundengrundlohn steigt 2020 auf 10,75 Euro.

Das schreiben die Anderen

Nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien hat die US-Flugsicherheitsbehörde Auflagen für die Boeing 737-8 gemacht - für alle Airlines, berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Die Flugdaten der Unglücksmaschine geben Hinweise auf einen Software-Fehler bei der Regulierung der Flughöhe.

© AirTeamImages.com, Dr Frikkie Bekker Lesen Sie auch: Indonesien ordnet Überprüfung aller Boeing 737 Max an

Wenn auch Sie einen spannenden Lesetipp für unsere tägliche Presseschau haben, mailen Sie uns: feedback@airliners.de

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus