Russland und China wollen Langstrecken-Maschine entwickeln

27.06.2016 - 14:47 0 Kommentare

Russland und China wollen Airbus und Boeing Konkurrenz machen und gemeinsam ein Langstrecken-Flugzeug entwickeln. Der entsprechende Vertrag sei jetzt unterzeichnet worden, berichtet die russische Nachrichtenagentur Itar-Tass. Über die Zusammenarbeit war mehr als zwei Jahre verhandelt worden.

Ein Flugzeug hinterlässt am Berliner Himmel Kondensstreifen. - © © dpa - Patrick Pleul

Ein Flugzeug hinterlässt am Berliner Himmel Kondensstreifen. © dpa /Patrick Pleul

Von: ch, dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Zusammen mit Konkurrent Airbus gehört Boeing zu den größten Flugzeugbauern der Welt. Chinesen ordern 300 Flugzeuge bei Boeing

    Die China Aviation Suppliers Holding Company (CASC) hat bei Boeing 300 Flugzeuge bestellt. Wie der Industrie-Konzern mitteilt, sei der Vertrag im Rahmen der Asien-Reise von US-Präsident Donald Trump unterzeichnet worden. Die Flugzeuge haben zusammen einen Listenpreis von umgerechnet mehr als 32 Milliarden Euro.

    Vom 09.11.2017
  • Fertigungshalle des Airbus A320 in Tianjin: Bis 2020 will der Flugzeughersteller 184 Maschinen an chinesische Gesellschaften ausliefern. Airbus zieht nächsten Großauftrag an Land

    Bis 2020 will der europäische Flugzeugbauer 184 Maschinen an chinesische Airlines liefern. Auch weltweit baut Airbus die Produktion für den Mittelstreckenjet aus. Neue Hoffnung gibt es auch für die A380.

    Vom 10.01.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus