Rundschau Klimadruck im Luftverkehr und Kostendruck beim Flugzeugessen

Der Luftverkehr steht in der Klimadebatte unter Druck, obwohl er wenig zu den Emissionen beiträgt. Und der Preisrutsch bei den Tickets bekommt der Essensqualität nicht gut. Die Übersicht aller Kurzmitteilungen und der Presseschau des Tages.

Ein Mann bereitet Sushi-Rollen in der Produktion der LSG Sky Chefs zu. - © © dpa - Daniel Reinhardt

Ein Mann bereitet Sushi-Rollen in der Produktion der LSG Sky Chefs zu. © dpa /Daniel Reinhardt

Jeden Abend gibt es auf airliners.de die kompakte Rundschau mit den Randnotizen und dem Pressespiegel des Tages.

Das schreiben die Anderen

Im harten Wettbewerb am Himmel versuchen Fluggesellschaften, auf allen Ebenen Kosten zu sparen. Vor allem dem Essen an Bord haben die immer billigeren Tickets schwer zugesetzt, schreibt Der Spiegel.

Der Flugverkehr ist nicht "Klimakiller Nr. 1", wie ihn 2002 ein BUND-Vertreter abstempelte. Warum übermäßige Kritik am Fliegen unredlich ist und ein schlechtes Gewissen beim Fliegen unnötig, erläutert Zeit Online.

Am Frankfurter Flughafen leiden laut Verdi-Mann Uwe Schramm viele Arbeitnehmer unter schlechten Arbeitsbedingungen. Unter anderem über Tarifverträge und die Rolle der Aufsichtsräte spricht er im Interview mit der Frankfurter Rundschau.

Die insolvente Air Berlin hatte 2017 von der KFW einen Kredit über 150 Millionen Euro erhalten, von dem bislang 136 Millionen Euro zurückgezahlt wurden. Wahrscheinlich wird auch der Rest zurückgezahlt, schreibt die Berliner Morgenpost.

Wenn auch Sie einen spannenden Lesetipp für unsere tägliche Presseschau haben, mailen Sie uns: feedback@airliners.de

Die Randnotizen des Tages

Der bisherige Chief Commercial Officer (CCO) von Emirates, Thierry Antinori, ist zurückgetreten, wie Arabian Business berichtet. Der Franzose war 2011 zur Golf-Airline gekommen und 2013 CCO geworden.

Lufthansa Technik und Honeywell arbeiten bei der Wartung von Airbus-A350-Komponenten in Asien künftig enger zusammen. Wie die Unternehmen mitteilten, werden weniger Ausfallzeiten und eine höhere Verfügbarkeit erwartet.

Swissport hat 2018 seinen Gewinn um 24,1 Prozent auf 273 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr gesteigert. Wie der Bodendienstleister weiter mitteilte, stieg der Umsatz um 6,7 Prozent auf 2,99 Milliarden Euro.

Die Arbeiten zur Erneuerung der Piste 15/33 in Salzburg kommen wie geplant voran, teilte der Flughafen mit. Vor Wiederinbetriebnahme am 29. Mai müssen unter anderem noch 75 Kilometer Verkabelung verlegt und 11.000 Quadratmeter Bodenmarkierungen aufgebracht werden.

Von: hr, dk

Datum: 13.05.2019 - 18:24

Adresse: http://www.airliners.de/rundschau/50082