Rundschau

Trauer um Air Berlin und Streikdrohungen bei KLM

15.08.2018 - 19:30 0 Kommentare

An der Air-Berlin-Pleite haben viele auch nach einem Jahr zu knapsen und einer weiteren Airline drohen Pilotenstreiks. Unsere tägliche Übersicht mit allen Kurzmeldungen sowie der Presseschau des Tages.

Mitarbeiter der Air Berlin 2017 auf dem Vorfeld des Flughafens Tegel. - © © dpa -

Mitarbeiter der Air Berlin 2017 auf dem Vorfeld des Flughafens Tegel. © dpa

Immer abends gibt es auf airliners.de die kompakte Rundschau mit den Randnotizen und dem Pressespiegel des Tages.

Das schreiben die Anderen

Vor einem Jahr meldete die zweitgrößte deutsche Airline Insolvenz an. David McCaleb war 27 Jahre Pilot bei Air Berlin. Im Interview mit der "Berliner Morgenpost" erzählt er, dass die Pleite ihn nicht überraschte und warum es ihm bei seinem neuen Arbeitgeber Easyjet besser geht.

Die ehemaligen Air-Berlin-Mitarbeiter trauern vielfach noch ihrer Airline nach, meint die "Taz". Viele der früheren Beschäftigten haben zwar neue Jobs gefunden, aber oft zu erheblich schlechteren Bedingungen.

© dpa, Lesen Sie auch: Nicht alle Air Berliner fliegen noch

Die Air-Berlin-Pleite bedeutete für viele Flughäfen Einnahmeverluste und ein Minus in den Verkehrszahlen. Insbesondere kleinere Airports haben nach wie vor an dem Abgang zu knabbern, berichtet der Sender "RBB".

Die Lufthansa macht einen Bogen um Berlin. Insbesondere Langstrecken in die deutsche Hauptstadt will die Airline bis auf weiteres nicht anbieten, schreibt der "Tagesspiegel". Denn die Wirtschaftskraft des Standorts sei überschaubar und reiche nicht, um Direktflüge zu füllen.

© AirTeamImages.com, Carlos Enamorado Lesen Sie auch: Berlin hat ein Langstrecken-Problem

Sicherheitspannen, Stromausfall - mitten in der Ferienzeit herrscht oft Chaos auf deutschen Flughäfen. Nicht zuletzt durch mangelhafte Kommunikation mit den Passagieren, sagt Luftfahrtpsychologe Reiner Kemmler gegenüber dem "Spiegel".

Wenn auch Sie einen spannenden Lesetipp für unsere tägliche Presseschau haben, mailen Sie uns: feedback@airliners.de

Die Kurzmeldungen des Tages

KLM-Piloten haben der Airline-Führung bis zum 17. August Zeit gegeben, dem neuen Tarifabkommen zuzustimmen, sonst drohen Arbeitskampfmaßnahmen, berichtet "ATW Online". Im Kern geht es um die Work-Life-Balance.

Die Schlichtung zwischen Ryanair und den irischen Piloten soll nach drei Tagen am Mittwoch enden. Notfalls werde bis in die späte Nacht verhandelt, teilte Schlichter Kieran Mulvey mit. Weder die Airline noch die Gewerkschaft Forsa wollen dies kommentieren

Lufthansa hat ihre erste A340-600 umlackiert, wie aus Airline-Kreisen bekannt wurde. Ingesamt hat der Kranich 17 dieser Vierstrahler in der Flotte. Der Airbus mit der Kennung (D-AIHI) war im englischen Manchester im Paint-Shop.

Ein Airbus A340-600 der Lufthansa. Foto: © AirTeamImages, Enda Burke

Der Flughafen Bremen ist am Mittwoch nach einem Sicherheitsalarm für zwei Stunden geräumt worden. Auslöser war der Alarm an einer Sicherheitstür. Die Gründe werden weiter untersucht. Weiterlesen

Im Winterflugplan bietet Tuifly in Karlsruhe/Baden-Baden keine Flüge mehr an. Wie der Flughafen mitteilt, wird die Tui-Airline zum Sommer 2019 zurückkehren.

© Leisure Cargo

Der Frachtvermittler Leisure Cargo hat mit Ralf-Rainer Ausländer einen neuen Chef. Wie die Zeitfracht-Gruppe mitteilt, werden die bisherigen Geschäftsführer Klaus Sieger und Thilo Schäfer das Unternehmen Ende September verlassen. Ausländer stand bereits bis 2015 lange Jahre an der Spitze des Unternehmens.

Die diesjährige Apex Expo in Boston (24. - 27. September) wird erstmalig auf einem Lufthansa-Flug eröffnet. Laut Mitteilung sollen an Bord des achtstündigen Flugs LH424 neue Inflight-Entertainment-Produkte vorgestellt und Vorträge abgehalten werden. Die Apex in Boston ist die größte Messe für Passagiererlebnisse.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Die erste ACJ320neo aus der Corporate-Jet-Programm von Airbus. Airbus-Corporate-Jet und Lounge mit Trainerbank

    Rundschau Airbus präsentiert den ersten fertigen Neo-Jet als Corporate-Variante und am Flughafen Bremen gibt es einen neuen Wartebereich in Werder-Farben. Unsere tägliche Übersicht mit allen Kurzmeldungen sowie der Presseschau des Tages.

    Vom 17.08.2018
  • Die Eurowings A330-300 nach dem Paint-Shop-"Besuch" in Malta. Geänderte Eurowings-Lackierung und Zulassung für Airbus

    Rundschau Eurowings ändert die Lackierung bei den Langstrecken-Jets und Airbus erhält die Zulassung für den Neo mit Extrareichweite. Unsere tägliche Übersicht mit allen Kurzmeldungen sowie der Presseschau des Tages.

    Vom 02.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »