Aktuelle Streckenmeldungen

Rumänien-Ausbau und Stop-Over-Streichung

11.07.2018 - 08:34 0 Kommentare

Wizz Air baut in Dortmund ihre Rumänien-Verbindungen aus und Thai Airways streicht den Bangkok-Stop-Over bei ihren Frankfurt-Verbindungen. Unsere aktuelle Zusammenfassung der Streckenmeldungen der Woche.

Wizz Air fliegt ab sofort dreimal pro Woche nach Iasi. - © © Flughafen Dortmund -

Wizz Air fliegt ab sofort dreimal pro Woche nach Iasi. © Flughafen Dortmund

Streckenaufnahmen

Wizz Air hat Flüge von Dortmund ins rumänische Iasi aufgenommen. Die neue Verbindung steht dreimal wöchentlich dem Dortmunder Flugplan, teilte der NRW-Airport mit. Neben der neuen Route nach Iasi startet der Low-Coster nach Bukarest, Cluj-Napoca, Sibiu, Timisoara und Tirgu Mure.

Der türkische Flag-Carrrier Turkish Airlines wird ab Ende April einen Monat lang Verbindungen von Istanbul nach Linz anbieten, wie aus Flugplandaten hervorgeht. Die neue Verbindung soll einmal täglich mit einem Airbus A319 geflogen werden.

Alle Nachrichten zum Thema: Streckenaufnahmen

Streckenankündigungen

Air Europa wird für Eurowings im Juli zwei Wochen lang Langstreckenverbindungen ab Köln/Bonn und München fliegen. Dabei geht es laut einer Sprecherin vorwiegend um Karibik-Routen. Der vorübergehende Einsatz sei notwendig, weil sich die Wartung einer anderen Maschine verzögere und so der Sun-Express-Jet, der sonst die Ziele anfliegt, erst später zum Check könne.

© AirTeamImages.com , Matthieu Douhaire Lesen Sie auch: Brussels und Eurowings stecken Bereiche ab

Die Schweizer Lufthansa-Tochter Edelweiss erweitert ihr Streckennetz um zwei neue Ziele. Ab kommendem Frühjahr starten Maschinen von Zürich nach Tirana und Kalamata. Laut Mitteilung umfasst das Edelweiss-Portfolio dann 70 weltweite Ziele.

Wizz Air hat eine weitere Verbindung für den Flughafen Memmingen angekündigt: Ab 15. Dezember fliegt der Low-Coster zwei mal wöchentlich nach Chişinău. Zum Einsatz kommen Flugzeuge der A320-Familie.

Alle Nachrichten zum Thema: Streckenankündigungen

Streckenanpassungen

Thai Airways streicht den Bangkok-Stop-Over aus ihrer Frankfurt-Phuket-Verbindung. Damit wird die Airline ab dem 28. Oktober dreimal wöchentlich direkt nach Phuket fliegen, wie aus Flugplandaten hervorgeht. Weiterhin wird eine Boeing 777 auf der Strecke eingesetzt.

Condor wird die wöchentlichen Dubai-Flüge ab Köln/Bonn und Dresden im Winter nicht mehr anbieten. Statt dessen gibt es einen zweiten wöchentlichen Umlauf ab Leipzig/Halle in das Emirat, auch ab Basel wird wieder gestartet. Das teilte der Reiseveranstalter FTI mit, für den die Flüge mit einer Boeing 757 im Vollcharter durchgeführt werden.

Streckenstreichungen

Austrian Airlines baut ihre Langstreckenverbindungen um. Wie die Airline auf Anfrage mitteilte, werden zum Winterflugplan die Routen nach Hongkong, Havanna, Colombo und die iranischen Städte Sfahan und Shiraz gestrichen. Dafür sollen die rot-weißen-Maschinen vermehrt Richtung New York und Chicago starten. Auch das innerösterreichische Angebot wird reduziert.

Alle Nachrichten zum Thema: Streckenstreichungen

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Passagiere steigen am Flughafen Dortmund in eine Maschine. Betriebszeiten: Airport Dortmund reicht neuen Antrag ein

    Der Flughafen Dortmund will statt bis 22 Uhr zukünftig bis 23 Uhr für den Flugverkehr geöffnet bleiben. Ein erster Antrag samt Bewilligung des Landes wurde 2015 vom Gericht kassiert. Nun gibt es nach airliners.de-Informationen einen neuen Versuch.

    Vom 11.05.2018
  • Condor-Maschine: Häufig zu spät abends in Frankfurt. Condor gründet Verspätungs-"Task Force"

    In Frankfurt ging im Juni fast jede dritte Landung nach 23 Uhr auf das Konto von Condor. Nun reagiert die deutsche Thomas-Cook-Tochter und stellt nach airliners.de-Informationen unter anderem den Flugplan um.

    Vom 10.07.2018
  • Niki Lauda. Lauda Motion und Condor trennen sich endgültig

    Lauda Motion und Condor beenden Ende April ihre Kooperation. Beim Vertrieb setzt Nikis Laudas Airline offenbar ganz auf den neuen Anteilseigner Ryanair - er stellt auch Flugzeuge und Crews in Berlin und Düsseldorf zur Verfügung.

    Vom 09.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus