Rolls-Royce darf spanischen Triebwerkshersteller übernehmen

20.04.2017 - 10:32 0 Kommentare

Rolls-Royce darf den spanischen Triebwerkshersteller ITP übernehmen. Die EU-Kommission hat jetzt die Genehmigung erteilt. Beide Unternehmen sind zusammen mit dem deutschen Hersteller MTU im Konsortium EPI, das die Triebwerke für den Militärtransporter A400M fertigt.

Ein Triebwerkstechniker arbeitet bei Rolls-Royce Deutschland in Dahlewitz an einem Flugzeugtriebwerk. - © © dpa - Patrick Pleul

Ein Triebwerkstechniker arbeitet bei Rolls-Royce Deutschland in Dahlewitz an einem Flugzeugtriebwerk. © dpa /Patrick Pleul

Von: ch, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Ein Airbus A350-1000 in der Konzern-Livery. Airbus dementiert A350-XXL-Gedankenspiel

    Airbus liefert eine Sonderedition ihrer A350-Reihe aus und dementiert gleichzeitig, an einer weiteren Vergrößerung zu arbeiten. Dabei unterscheiden sich die beiden bisher ausgelieferten Standard-Versionen in nur wenigen Punkten.

    Vom 02.10.2018
  • Ein Airbus A380 der Emirates. A380-Programm wieder in Gefahr

    Emirates und Triebwerkshersteller Rolls Royce sind sich bei den Standards für die A380 uneinig. Der Golf-Carrier lässt eine Frist verstreichen und bringt damit den für Airbus wichtigen Auftrag in Gefahr.

    Vom 10.10.2018
  • Rolls-Royce-Triebwerk Trent XWB. Airbus droht Triebwerksärger bei der A350

    Ein frisch ausgelieferter Airbus A350 musste mit Motorenprobleme notlanden. Verbaut ist ein ähnliches Rolls-Royce-Triebwerk, das auch schon bei Boeings "Dreamliner" zu Problemen geführt hat.

    Vom 20.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus