Rollout der ersten Boeing 787-9 für United

10.04.2014 - 11:24 0 Kommentare

United wird im Sommer ihren ersten verlängerten Dreamliner in Empfang nehmen. Die Boeing 787-9 verließ diese Woche erstmals die Montagehallen in Everett. Im Vergleich zur 787-8 wird die -9 bei United 30 mehr Plätze bieten. Damit stehen 252 Sitze zur Verfügung, 48 in der Businessclass, 88 in der Eco-Plus und 116 in der Economy.

Rollout der ersten Boeing 787-9 für United im April 2014. - © © United -

Rollout der ersten Boeing 787-9 für United im April 2014. © United

Die Boeing 787-9 ist eine im Vergleich zur 787-8 um etwa sechs Meter gestreckte Langstreckenversion der Boeing 787. Durch die Streckung ist das Flugzeug für 250 bis 290 Passagiere ausgelegt. Im Rumpf sorgen größere Tanks für eine um 700 Kilometer gesteigerte Reichweite gegenüber der 787-8. Erstkunde ist neben United die neuseeländische Air New Zealand.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flughafen Berlin-Tegel bei Nacht: Mehr Amerika-Langstrecken. Berlin erlebt neuen Amerika-Boom

    Im kommenden Sommer hat der Luftverkehrsstandort Berlin mehr Nord- und Mittelamerika-Langstrecken als vor der Air-Berlin-Pleite. Dennoch klafft in einem Bereich noch eine große Lücke.

    Vom 07.09.2018
  • Eine Boeing 787 von American Airlines beim Start. American Airlines und Air Baltic bauen aus

    Aktuelle Streckenmeldungen American Airlines kündigt für Berlin und München neue Strecken an und Air Baltic will 2019 nach Stuttgart fliegen. Das und noch mehr in unserer Streckenzusammenfassung.

    Vom 22.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus