Robert Lekites verlässt UPS

10.01.2011 - 16:19 0 Kommentare

UPS Airlines hat das Ausscheiden ihres Präsidenten Robert L. Lekites nach 36 Dienstjahren bekannt gegeben. Nachfolger wird der Vize Mitch Nichols.

Robert L. Lekites - © © UPS -

Robert L. Lekites © UPS

UPS gab am Freitag bekannt, dass Robert L. “Bob” Lekites, President UPS Airlines, nach 36 Jahren aus der Firma ausscheidet. Als Nachfolger bestimmte der US-Frachtintegrator Mitch Nichols, Vice President UPS Air Group.

Als Präsident von UPS Airlines war Lekites für alle Aspekte des Flugbetriebs sowie für den „Worldport“-Hub in Louisville verantwortlich. Er begann seine Karriere bei UPS 1974 als Paketfahrer. 1979 wurde er als Ingenieur ins Management berufen.

In den darauffolgenden zwei Jahrzehnten hatte er verschiedene Führungspositionen in Los Angeles, Columbia und Philadelphia inne, bevor er 1996 Direktor UPS Flight Operations in Louisville wurde. Ein Jahr später wurde ihm die Verantwortung für das Airlinegeschäft sowie die internationalen Operationen übertragen.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ryanair-Manager Mick Hickey Ryanair-COO muss nach Flugplanchaos gehen

    Ryanair muss bis in den nächsten Sommer tausende Flüge streichen, nun hat das Chaos offenbar erste personelle Konsequenzen: Operation-Chef Michael Hickey wird den Carrier verlassen. Er bleibt den Iren allerdings auch weiterhin erhalten.

    Vom 09.10.2017
  • Shane Spyak Neuer Vice President Sales für Europa bei Delta Air Lines

    Delta Air Lines hat Shane Spyak zu ihrem neuen "Staff Vice President of Sales for Europe, Middle East, Africa and India (EMEAI)" ernannt. Spyak wird von Paris aus arbeiten. Zuvor war er bei Delta Managing Director für "Latin America & Carribean".

    Vom 06.10.2017
  • Cristian Lizana Neuer Regional Sales Manager bei American Airlines

    Cristián Lizana ist neuer Regional Sales Manager für Zentral- und Osteuropa bei American Airlines. Der frühere Latam-Manager soll laut Medienberichten von Frankfurt aus neben der DACH-Region vor allem neue Märkte im Osten erschließen.

    Vom 04.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus