Geplante höhere Flughafengebühren

Reiseverband befürchtet steigende Flugpreise

14.07.2009 - 18:31 0 Kommentare

Steigende Landegebühren könnten nach Ansicht des Deutschen Reiseverbandes (DRV) an die Passagiere weitergereicht werden und so einer Erhöhung der Flugpreises führen. DRV-Präsident Laepple forderte alle Beteiligten zum Umdenken auf.

Passagiere im Flughafen München - © © Flughafen München -

Passagiere im Flughafen München © Flughafen München

Der Deutsche Reiseverband (DRV) rechnet mit einem Anstieg der Flugpreise in den kommenden Monaten. Zahlreiche Flughafenbetreiber in Deutschland wollten die Lande-Entgelte anheben, die Reisebranche fürchte daher neue Kostenbelastungen für die Fluggesellschaften und steigende Ticketpreise, teilte der DRV am Montag in Berlin mit.

Gerade in "dieser wirtschaftlich schwierigen Zeit" müssten die Flugpreise aber stabil gehalten oder sogar gesenkt werden, forderte DRV-Präsident Klaus Laepple.

Der internationale Branchenverband IATA habe für Mai einen Rückgang der Passagierzahlen an den deutschen Flughäfen um 20 Prozent im Vergleich zum April gemeldet. Ein weiterer Rückgang werde alle treffen, warnte Laepple: die Reisenden, die Touristik- und die Luftfahrtbranche und auch die Flughafenbetreiber. Sie sollten die geplanten Erhöhungen der Lande-Entgelte noch einmal überdenken, erklärte der DRV-Präsident.

Von: airliners.de mit afp
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Blick auf den Flughafen Frankfurt. Deutschlands Airport-Primus legt im Juli zu

    Mehr Passagiere, mehr Flugbewegungen, mehr Fracht: Das ist die Monatsbilanz des Airports Frankfurt. Doch nicht nur Deutschlands größter Flughafen macht Betreiber Fraport Freude.

    Vom 10.08.2017
  • Kreuzfahrt-Charterverkehr ist ein wichtiges Standbein für den Flughafen Rostock-Laage. Kreuzfahrtverkehr wächst in Rostock weiter stark

    Die Reedereien Costa Crociere, Pullmantur und MSC haben dem Flughafen Rostock-Laage in der diesjährigen Kreuzfahrtsaison zu einem Passagierwachstum von 27 Prozent verholfen. Nach Flughafenangaben wurden knapp 91.000 Passagiere aus Italien, Spanien, Frankreich, der Schweiz und Österreich abgefertigt.

    Vom 04.10.2017
  • In der neuen Airport Lounge Europe stehen den Gästen eine Buffet- und Bistrozone, sowie ein Angebot an TV- und Printmedien zur Verfügung. Aus der "Europa Lounge" wird die "Airport Lounge Europe"

    Am Flughafen München ist die "Lounge Europe" runderneuert inklusive des Zusatzes "Airport" neu eröffnet worden. Sie bietet auf 200 Quadratmetern insgesamt 44 Sitzplätze, teilt der Flughafen mit. Die Nutzung der Lounge kostet rund 30 Euro.

    Vom 14.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus