Regierungschef Müller: Politiker im BER-Aufsichtsrat "selbstverständlich"

07.06.2019 - 17:05 0 Kommentare

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat die Besetzung des Flughafen-Aufsichtsrats mit Politikern als "Selbstverständlichkeit" verteidigt. Die Flughafengesellschaft sei ein öffentliches Unternehmen, das mit Steuergeld arbeite, sagte Müller im BER-Untersuchungsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses.

Von: dk, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU). Scheuer setzt BER-Chef wegen Eröffnungstermin unter Druck

    Bundesverkehrsminister Scheuer hat in einem Brief Flughafenchef Lütke Daldrup zur Klarheit bezüglich des BER-Eröffnungstermin aufgefordert und ein Konzept für den Fall der Nichteröffnung gefordert. Kritik kommt von den Grünen.

    Vom 05.06.2019
  • Lufthansa-Regional-Jet auf dem Vorfeld des Sylter Flughafen. "Sylt ist eine Qualitätsdestination"

    Interview Der Flughafen Sylt hat sich noch nicht vollständig von der Air-Berlin-Pleite erholt. Geschäftsführer Peter Douven spricht im airliners.de-Interview über die Wirtschaftlichkeit seines Flughafens, die neue Kassel-Route und welche Strecken noch Potenzial bieten.

    Vom 07.06.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus