Recaro ist nun im BDLI-Präsidium vertreten

01.04.2014 - 07:17 0 Kommentare

Recaro ist jetzt erstmals im obersten Gremium des Bundesverbands der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie vertreten. Andreas Lindemann, Geschäftsführer von Recaro Aircraft Seating, wurde ins Präsidium gewählt.

Andreas Lindemann, Geschäftsführer von Recaro Aircraft Seating - © © Recaro -

Andreas Lindemann, Geschäftsführer von Recaro Aircraft Seating © Recaro

Andreas Lindemann, Geschäftsführer von Recaro Aircraft Seating, ist jetzt in das Präsidium des Bundesverbands der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) gewählt worden. Damit ist der Flugzeugsitzlieferant erstmals im obersten Gremium des Verbands vertreten, teilte Recaro mit.

Lindemann ist von den BDLI-Mitgliedsunternehmen für die Herstellergruppe III „Ausrüstung“ ins Präsidium, das aus 22 stimmberechtigten Mitgliedern besteht, gewählt worden. Zur ersten konstituierenden Sitzung waren die neuen Präsidiumsmitglieder Ende März zusammengekommen.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Lufthansa und Brussels Airlines. Brussels und Lufthansa streiten über den Kurs

    Bei Brussels Airlines drohen laut mehrerer Medienberichte zu Wochenbeginn personelle Veränderungen an der Spitze. Hintergrund ist wohl Uneinigkeit über die Integration des belgischen Carriers in Eurowings.

    Vom 05.02.2018
  • Sun-Express-Chef Jens Bischof im Gespräch mit airliners.de. "Wir liegen unter den Stückkosten von Easyjet"

    Interview Sun-Express-Chef Bischof erklärt im Gespräch mit airliners.de, warum die Türkei immer noch das wichtigste Ziel für seine Airline ist, wie sich die deutsche Tochtergesellschaft entwickelt und warum er keine Angst vor Brussels Airlines hat.

    Vom 27.03.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus