Werk in Swiebodzin ausgebaut

Recaro erweitert Produktion in Polen

01.10.2012 - 10:52 0 Kommentare

Der weltweit tätige Flugzeugsitzhersteller Recaro erweitert die Produktion. So wurde am Wochenende das erweiterte Werk in Swiebodzin/Polen eröffnet. Dabei ist die Produktionsfläche am Standort verdoppelt worden.

Blick auf das Werk von Recaro - © © RECARO Aircraft Seating GmbH & Co. KG -

Blick auf das Werk von Recaro © RECARO Aircraft Seating GmbH & Co. KG

Am Wochenende hat Recaro Aircraft Seating einen Neubau im polnischen Swiebodzin eingeweiht. Auf 10.000 Quadratmetern Fläche erstreckt sich die Produktion mit Schwerpunkt auf der Endmontage von Economy-Class-Sitzen: Durch den Umzug in das neue Werk hat der Flugzeugsitzlieferant seine Produktionsfläche am bestehenden Standort verdoppelt.

„Der Neubau ist ein klares Bekenntnis von Recaro Aircraft Seating zum Standort Polen, der sich durch ein engagiertes, gut ausgebildetes Team und hohe Qualität auszeichnet“, erklärt Martin Putsch, geschäftsführender Gesellschafter der Recaro Holding, anlässlich der Einweihung. Bereits seit 2006 produziert der Flugzeugsitzlieferant in Swiebodzin. Aktuell sind in Swiebodzin rund 120 Mitarbeiter beschäftigt. Sie produzieren unter anderem das Recaro Erfolgsmodell BL3520 für die Economy Class. Ihr Ziel ist es, die Produktionskapazität um 50 Prozent zu erhöhen – 2012 sollen insgesamt rund 20.000 Sitzplätze in Polen vom Band laufen.

Das Unternehmen baut weltweit seine Standorte aus. So wurden der Firmensitz in Schwäbish Hall/Deutschland, sowie die Standorte in Forth Worth/Texas und Qingdao/China erweitert.

Von: airliners.de mit Recaro Aircraft Seating
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Logo des Flugzeughersteller Airbus. Airbus plant wohl massiven Stellenabbau

    Airbus will offenbar bis zu 3600 Stellen streichen oder verlagern. Neben Standorten in England und Spanien könnten auch deutsche Werke betroffen sein. Die genauen Pläne sollen am Mittwoch präsentiert werden.

    Vom 05.03.2018
  • Im Inneren kommt auch die neue Q-Suite von Qatar Airways zum Einsatz: Sie erlaubt etwa das Fliegen in einem Doppelbett. Airbus übergibt A350-1000 an die Erstkundin

    Airbus hat die erste A350-1000 an Qatar Airways übergeben. Als Besonderheit wird die neue Business Class Q-Suite inklusive Doppelbett verbaut. Doch bis die Maschine auch deutsche Flughäfen ansteuert, dauert es wohl noch.

    Vom 21.02.2018
  • Fertigungshalle des Airbus A320 in Tianjin: Bis 2020 will der Flugzeughersteller 184 Maschinen an chinesische Gesellschaften ausliefern. Airbus zieht nächsten Großauftrag an Land

    Bis 2020 will der europäische Flugzeugbauer 184 Maschinen an chinesische Airlines liefern. Auch weltweit baut Airbus die Produktion für den Mittelstreckenjet aus. Neue Hoffnung gibt es auch für die A380.

    Vom 10.01.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus