Diamantensendung

Raubüberfall auf Helvetic-Jet

19.02.2013 - 15:59 0 Kommentare

Bewaffnete Räuber haben am Flughafen Brüssel ein startbereites Flugzeug der Helvetic Airways überfallen. Die Täter hatten Sendungen mit Rohdiamanten im Visier.

Fokker 100 der Helvetic Airways - © © Helvetic Airways -

Fokker 100 der Helvetic Airways © Helvetic Airways

Am Flughafen Brüssel kam es am Montag zu einem bewaffneten Raubüberfall auf ein Flugzeug der schweizerischen Fluggesellschaft Helvetic Airways. Bei dem Flugzeug handelt es sich um eine Fokker 100 (Registrierung HB-JVE), die für Swiss den Flug ab Zürich im Wetlease durchgeführt hat.

Nach Angaben von Swiss ereignete sich der Vorfall, als die Maschine bereits startklar war. Vor der Fokker stand jedoch noch ein Werttransporter. Die Täter schlugen zu, als die Rohdiamanten gerade verladen werden sollten, berichtet "Spiegel online". Die 29 Passagiere und vier Besatzungsmitglieder an Bord hätten vom Überfall nichts mitbekommen. Schüsse seien nicht gefallen.

Der Rückflug nach Zürich fiel aus. Die F.100 wurde von den Behörden in Brüssel untersucht und inzwischen wieder frei gegeben.

Von: airliners.de mit Swiss
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Flugzeuge von Brussels Airlines und Air Berlin. Brussels und Air Berlin schieben den Kranich an

    Kurz vor der erwarteten Einigung im Air-Berlin-Verkauf präsentiert die Lufthansa Group die Verkehrszahlen für September: Der Konzern wächst - der größte Part beruht auf Zukauf Brussels und den gemieteten Flugzeuge der insolventen Konkurrentin.

    Vom 11.10.2017
  • Gefundene Teile: Screenshot aus dem Abschlussbericht zu Malaysia Airlines Flug MH370. MH370-Abschlussbericht vorgelegt

    Die internationale Suchkommission hat ihren Abschlussbericht für Malaysia Airlines Flug MH370 vorgelegt. Obwohl etliche Wrackteile gefunden wurden, bleibt der Absturz ein Rätsel. Die Ermittler empfehlen ein besseres Positionstracking.

    Vom 04.10.2017
  • Der Flughafen Tegel ist der größere der beiden Berliner Airports. Bombenentschärfung behindert Flugverkehr am Airport Berlin-Tegel

    Wegen einer der Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Berlin-Spandau ist es am Dienstagabend zu Flugausfällen am Airport Tegel gekommen. Ab circa 21 Uhr landeten dort laut Polizei keine Flugzeuge. Auch starteten nur wenige Maschinen. Bus- und Bahnverkehr waren ebenfalls unterbrochen.

    Vom 30.08.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus