Quartalsbilanz: Leicht gesunkene Fluggastzahlen in Stuttgart

13.10.2016 - 14:40 0 Kommentare

Im dritten Quartal hat der Flughafen Stuttgart ein leichtes Minus bei den Passagierzahlen verbuchen müssen. Auf Jahressicht sind die Betreiber nun nicht mehr ganz so optimistisch wie bisher, halten aber einen neuen Rekordwert für weiter möglich.

Blick auf das Vorfeld des Stuttgarter Airports. - © © Flughafen Stuttgart -

Blick auf das Vorfeld des Stuttgarter Airports. © Flughafen Stuttgart

Im dritten Quartal hat der Flughafen Stuttgart etwas weniger Passagiere registriert, als im Vorjahreszeitraum. Rund 3,4 Millionen Fluggäste wurden von Juli bis September gezählt. Das entspricht einem Minus von 0,9 Prozent, teilte der Airport jetzt mit.

Auf Jahressicht bleibt der Stuttgarter Flughafen aber auf Kurs. Rund 8,2 Millionen Fluggäste seit Jahresbeginn entsprechen einem Plus von 1,5 Prozent im Vergleich zu den ersten neun Monaten des Rekordjahres 2015, hieß es weiter.

Die Zahl der Starts und Landungen am Airport sank im dritten Quartal um 1,7 Prozent auf rund 37.400. Von Januar bis September gab es zirka 100.150 Flugbewegungen, was in etwa dem Vorjahresniveau entspricht.

Bis Jahresende rechnen die Stuttgarter Flughafenbetreiber nun mit rund 10,6 Millionen Passagieren. Zur Halbjahresbilanz hatte Airport-Chef Georg Fundel noch auf 200.000 mehr gehofft. Trotzdem würde der bisherige Rekordwert von 10,5 Millionen Fluggästen aus dem vergangenen Jahr übertroffen werden.

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Blick auf den Flughafen Frankfurt. Flughafen Frankfurt legt fast zweistellig zu

    Monatsbilanz von Deutschlands größtem Airport: Passagierzahlen und Flugbewegungen legen in Frankfurt im Juni zu. Allerdings muss der Airport bei der Fracht einen Dämpfer hinnehmen. Dies trübt auch die sonst glänzende Halbjahresbilanz.

    Vom 12.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus