Qatar Airways übernimmt ersten Airbus A380

17.09.2014 - 06:01 0 Kommentare

Gut Ding will Weile haben – Frei nach diesem Motto hat Qatar Airways gestern Abend in Hamburg ihren ersten Airbus A380 übernommen. Nach mehrmonatiger Verzögerung soll das luxuriös eingerichtete Flugzeug nun im Oktober in den Liniendienst gehen.

Der erste Airbus A380 für Qatar Airways wurde im Rahmen einer feierlichen Zeremonie in Hamburg-Finkenwerder an die Airline übergeben.

Der erste Airbus A380 für Qatar Airways wurde im Rahmen einer feierlichen Zeremonie in Hamburg-Finkenwerder an die Airline übergeben.
© airliners.de - David Haße

Zur Übergabezereonie standen gleich zwei A380 der Airline vor dem Auslieferungszentrum in Finkenwerder.

Zur Übergabezereonie standen gleich zwei A380 der Airline vor dem Auslieferungszentrum in Finkenwerder.
© airliners.de - David Haße

Bei der ersten ausgelieferten Maschine an Qatar Airways handelt es sich um den Airbus A380 mit der Seriennummer MSN137 mit der Registrierung A7-APA.

Bei der ersten ausgelieferten Maschine an Qatar Airways handelt es sich um den Airbus A380 mit der Seriennummer MSN137 mit der Registrierung A7-APA.
© airliners.de - David Haße

Der erste A380 für Qatar Airways ist auf den Namen Aqua getauft - Wasser.

Der erste A380 für Qatar Airways ist auf den Namen Aqua getauft - Wasser.
© airliners.de - David Haße

Qatar-Airways-Chef Akbar Al Baker (li) und Airbus-Chef Fabrice Brégier bei der Übergabe des ersten A380 an Qatar in Hamburg Finkenwerder.

Qatar-Airways-Chef Akbar Al Baker (li) und Airbus-Chef Fabrice Brégier bei der Übergabe des ersten A380 an Qatar in Hamburg Finkenwerder.
© airliners.de - Alexander Fialski

Die Economy-Class-Sitze im Unterdeck haben ein 3-4-3-Layout. Im Oberdeck gibt es an den Fenstern Sitzpaare.

Die Economy-Class-Sitze im Unterdeck haben ein 3-4-3-Layout. Im Oberdeck gibt es an den Fenstern Sitzpaare.
© airliners.de - David Haße

Die Economy-Class-Sitze haben einen Sitzabstand von 32 Zoll und sind 18,5 Zoll breit.

Die Economy-Class-Sitze haben einen Sitzabstand von 32 Zoll und sind 18,5 Zoll breit.
© airliners.de - David Haße

Auch in der Economy-Class haben die Passagiere eine Entertainment-Fernbedienung mit Bildschirm.

Auch in der Economy-Class haben die Passagiere eine Entertainment-Fernbedienung mit Bildschirm.
© airliners.de - David Haße

Die großzügigen First-Class-Sitze im Qatar-Airways-A380.

Die großzügigen First-Class-Sitze im Qatar-Airways-A380.
© airliners.de - David Haße

Die Business-Class-Sitze im Qatar-Airways-A380 sind schräg angeordnet.

Die Business-Class-Sitze im Qatar-Airways-A380 sind schräg angeordnet.
© airliners.de - David Haße

Die Lounge im Qatar-Airways-Airbus-A380.

Die Lounge im Qatar-Airways-Airbus-A380.
© airliners.de - David Haße

A380-Modell in Qatar-Airways-Farben auf der Erstauslieferungs-Pressekonferenz in Hamburg.

A380-Modell in Qatar-Airways-Farben auf der Erstauslieferungs-Pressekonferenz in Hamburg.
© airliners.de - David Haße

Ein Airbus A380 der Qatar Airways steht in Hamburg-Finkenwerder.

Ein Airbus A380 der Qatar Airways steht in Hamburg-Finkenwerder.
© airliners.de - David Haße

Das erste Airbus A380 Flugzeug für Quatar Airways wird in Hamburg während einer feierlichen Zeremonie zur Übernahme in lila angeleuchtet.

Das erste Airbus A380 Flugzeug für Quatar Airways wird in Hamburg während einer feierlichen Zeremonie zur Übernahme in lila angeleuchtet.
© dpa - Daniel Bockwoldt

Qatar Airways hat am Dienstag in Hamburg ihren ersten Airbus A380 übernommen. Die Airline aus Katar hatte die Übernahme der Maschine zuvor mehrfach verschoben. Zuletzt war eine Auslieferung im Juli angepeilt worden.

„Die Verzögerungen bei der Auslieferung lagen nicht an Airbus sondern an uns“, sagte Airlinechef Akbar Al Bakar auf der Übergabezeremonie im A380-Auslieferungscenter auf dem Airbus Werksgelände in Finkenwerder. Von Forderungen zu Kompensationszahlungen war keine Rede mehr.

Nach Angaben der Airline gab es zuvor Probleme mit der Verarbeitung der Innenausstattung. So sollen unbestätigten Angaben zufolge nach einer ersten Übergabeinspektion die Galleys komplett ausgewechselt worden sein. Keine andere Airline hätte die Kleinigkeiten beanstandet, die zur Verzögerung geführt hätten, beschwichtigte Al Bakar nun. Kleinigkeiten seien aber wichtig.

Innendesign setzt auf Holz und Licht

Für ihr neues Flaggschiff hat sich Qatar Airways in der Tat einiges einfallen lassen. Die Firmenfarbe Aubergine sowie sandige Brauntöne dominieren im Inneren der Maschine. Auffällig sind etwa die Holzdekore, die im Eingangsbereich am Boden, an zahlreichen Vertäfelungen in der Kabine und sogar in den Waschräumen vorhanden sind. Zudem setzt Qatar an vielen Stellen auf indirekte Beleuchtung und geschmackvoll platzierte arabische Ornamentik. Alle verbauten Komponenten sind den Angaben nach speziell für die Airline aus Doha angepasst.

Insgesamt bietet das Flugzeug in Qatar-Airways-Ausstattung 517 Sitze in einem Drei-Klassen-Layout. Auch wenn sich die Airline auf dem Rest ihrer Flotte langfristig von der First-Class verabschieden will - im A380 wird es auch weiterhin bei Qatar Airways eine First geben.

Die acht Sitze in der First-Class sind vorne im Oberdeck verbaut. Die Sitze sind im 1-2-1-Layout angeordnet. Interessant ist, dass sich Qatar Airways gegen Suits mit hochgezogenen Wänden entschlossen hat. Rechts und links neben der Bug-Treppe sind große Badezimmer für die First-Class-Passagiere verbaut.

© Qatar Airways, Lesen Sie auch: Qatar Airways schafft First-Class größtenteils ab

Große Bar für Premiumgäste

Hinter der First befinden sich im Oberdeck insgesamt 48 Sitze der Business-Class. Die Sitze sind im Fischgrätenmuster in einer 1-2-1 Anordnung installiert. Passagieren aus First- und Business-Class steht im Oberdeck direkt hinter der Business-Class zudem eine Lounge zur Verfügung. An einem geschwungenen Stehtisch können die Premiumkunden hier Snacks und Drinks in Bar-Atmosphäre genießen.

Hinter der Bar schließt sich im Oberdeck eine Sektion mit 56 Economy-Class-Sitzen an. Die Sitze im oberen Bereich des A380 sind im 2-4-2-Layout angeordnet. Weitere 405 Economy-Sitze sind im Unterdeck eingebaut, so dass sich insgesamt eine Kapazität von 461 Sitzen in der Eco ergibt. Die Economy-Sitze im breiteren Unterdeck sind dabei in einer 3-4-3-Anordnung verbaut.

Erster Linienflug im Oktober

Qatar Airways hat insgesamt zehn Airbus A380 bestellt und hält drei Optionen. Die Fünf-Sterne-Airline will damit vor allem die aufkommensstarken Rotationen nach Großbritannien und Frankreich bedienen, bevor die A380 auch nach Amerika eingesetzt werden.

Nach der verzögerten Erstauslieferung übernimmt die Fluggesellschaft jetzt gleich vier Maschinen in enger Lieferfolge. Der Erstflug geht neuesten Angaben nach am 10. Oktober von Doha nach London. Ende Oktober folgt dann Paris, bevor New York angesteuert wird.

© Qatar Airways, Lesen Sie auch: New Doha International Airport nach Qatar-Airways-Umzug im Vollbetrieb

Der neue Flughafen von Doha hatte mit dem Umzug von Qatar Airways Ende Mai den Vollbetrieb aufgenommen. Im neuen Flughafen stehen spezielle Gates zur Verfügung, um den Airbus A380 ideal abzufertigen.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Airbus Jobs Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »