Qatar Airways: Bericht über Heiratserlaubnis für Mitarbeiter falsch

18.02.2015 - 10:37 0 Kommentare

Berichte über eine angebliche Heiratserlaubnis für Qatar-Airways-Mitarbeiter hat die Airline jetzt erneut zurückgeweisen. "Das ist ziemlicher Schwachsinn", sagte Konzernchef Akbar al-Baker.

Akbar Al Baker, Group Chief Executive von Qatar Airways

Akbar Al Baker, Group Chief Executive von Qatar Airways
© dpa - Christoph Schmidt

Airbus A350 in der Lackierung von Qatar Airways.

Airbus A350 in der Lackierung von Qatar Airways.
© Qatar Airways

Airbus A380 der Qatar Airways.

Airbus A380 der Qatar Airways.
© Airbus

Die arabische Fluggesellschaft Qatar Airways wehrt sich gegen Vorwürfe, ihre Flugbegleiter dürften nur mit einer Erlaubnis des Unternehmens heiraten. "Das ist nicht wahr. Das ist ziemlicher Schwachsinn", sagte der Konzernchef Akbar al-Baker am Dienstag dem US-Fernsehsender CNN. Er reagierte damit auf Vorwürfe der Internationalen Transportarbeiterföderation (ITF) aus dem Jahr 2013, wonach Mitarbeiter entlassen werden, wenn sie ohne Erlaubnis heiraten. Die Vorwürfe waren jüngst von der "Washington Post" aufgegriffen worden.

Die Beschäftigungspolitik des Unternehmens sei "sehr fortschrittlich", sagte al-Baker. Die Beschäftigten hätten alle Rechte, die sie benötigten. Die ITF hatte Qatar Airways "offenkundige Verstöße" von Arbeiterrechten vorgeworfen. Weibliche Mitarbeiter müssten den Konzern im Vorfeld um Erlaubnis bitten, wenn sie heiraten wollen. Zudem werde eine Schwangerschaft als Verstoß gegen den Arbeitsvertrag gewertet und damit als Kündigungsgrund betrachtet. Bei der Fluggesellschaft arbeiten mehr als 19.000 Menschen.

Von: AFP
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Im Inneren kommt auch die neue Q-Suite von Qatar Airways zum Einsatz: Sie erlaubt etwa das Fliegen in einem Doppelbett. Airbus übergibt A350-1000 an die Erstkundin

    Airbus hat die erste A350-1000 an Qatar Airways übergeben. Als Besonderheit wird die neue Business Class Q-Suite inklusive Doppelbett verbaut. Doch bis die Maschine auch deutsche Flughäfen ansteuert, dauert es wohl noch.

    Vom 21.02.2018
  • Boeing 777 von Qatar Airways. Qatar Airways wird Premiumsponsor vom FC Bayern München

    Qatar Airways wird laut "Frankfurter Allgemeiner Zeitung" ab der kommenden Saison für fünf Jahre neuer Trikotsponsor vom FC Bayern München. Damit verdrängt der Carrier ausgerechnet Lufthansa. Qatar könne dann neben Adidas, Audi, Allianz und Deutscher Telekom auf den Ärmeln der Bayern-Trikots werben.

    Vom 20.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus