Qantas kehrt nach Riesenverlust in Gewinnzone zurück

20.08.2015 - 10:33 0 Kommentare

Das Sparprogramm der australischen Qantas zeigt Wirkung. Sie ist im jüngsten Geschäftsjahr in die Gewinnzone zurückgekehrt. Allerdings will die Airline weiter sparen und dazu nicht nur das Streckennetz verkleinern.

Zwei Airbus A380 der Qantas in Los Angeles - © © AirTeamImages.com - Colin Parker

Zwei Airbus A380 der Qantas in Los Angeles © AirTeamImages.com /Colin Parker

Mit Hilfe eines rigorosen Sparprogramms macht die australische Fluggesellschaft Qantas wieder Gewinn: In ihrem Ende Juni abgelaufenen Geschäftsjahr erwirtschaftete die Airline nach Angaben von Donnerstag unterm Strich 557 Millionen australische Dollar (370 Millionen Euro). Ein Jahr zuvor hatte Qantas noch ein Minus von 2,84 Milliarden australische Dollar gemacht. Qantas habe "eine der größten Kehrtwenden in der australischen Unternehmensgeschichte" geschafft, erklärte Konzernchef Alan Joyce.

Den Angaben zufolge sparte die Fluggesellschaft durch ihr Anfang 2014 gestartetes Sparprogramm im Laufe des Geschäftsjahrs 894 Millionen australische Dollar. Die Schuldenlast habe gesenkt werden können. Zudem hätten die niedrigen Treibstoffpreise zu dem guten Geschäftsergebnis beigetragen. Mit Hilfe des Sparprogramms will Qantas bis zum Ende des Geschäftsjahrs 2016/2017 zwei Milliarden australische Dollar einsparen. Dazu sollen unter anderem das Streckennetz verkleinert und 5000 Stellen abgebaut werden.

Von: gk, AFP
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus