Aktuelle Streckenmeldungen

Primera Air kommt nach Frankfurt, Etihad kürzt in Düsseldorf

12.09.2018 - 10:19 0 Kommentare

Ein Newcomer geht mit Transatlantik-Routen ab Frankfurt in Konkurrenz zu Lufthansa und die ehemalige Anteilseignerin von Air Berlin halbiert ihre Düsseldorf-Flüge. Unsere aktuelle Streckenzusammenfassung.

Eine Boeing 737 MAX 9 der Primera Air. - © © Primera Air -

Eine Boeing 737 MAX 9 der Primera Air. © Primera Air

Streckenankündigungen

Primera Air richtet 2019 neben Berlin auch in Frankfurt eine Basis für Transatlantik-Flüge ein. Mit drei Boeing 737 MAX 9 wird die dänische Gesellschaft vier Ziele anfliegen: Ab 16. Juni geht es täglich nach New York, ab 21. Juni viermal wöchentlich nach Boston, ab 16. Juli dreimal nach Montreal und täglich nach Toronto.

© AirTeamImages.com, Adam Tetzlaff Lesen Sie auch: Primera Air greift Lufthansa im Nordamerika-Verkehr an

Lufthansa fliegt ab dem Winterflugplan wieder zwischen Frankfurt und Pune. Das geht aus Flugplandaten hervor. Demnach wird die Indien-Verbindung mit einer Boeing 737-700 der Privat Air bedient. Die Strecke gab es bereits zwischen 2008 und 2015.

Mumbai wird ab Mitte Oktober eine neue Air-India-Destination in Frankfurt. Laut Flugplandaten stehen vier wöchentliche Flüge zum deutschen Star-Alliance-Hub mit Boeing 787-8 im Programm. Die täglichen Mumbai-Flüge der Lufthansa bleiben unverändert.

Ryanair wird im kommenden Sommer neu zwischen Hamburg und Krakau fliegen. Die Flüge stehen einer Ankündigung der Airline zufolge ab März 2019 dreimal wöchentlich im Flugplan.

Sundair hat den neuen Sommerflugplan für Kassel vorgestellt. Wieder im Angebot ist Fuerteventura: Die spanische Kanareninsel wird einmal pro Woche angeflogen. Zudem gibt es in diesem Jahr zwei wöchentliche Flüge nach Antalya. Mallorca, Heraklion und Hurghada bleiben den Angaben der Airline nach als Sommerziele bestehen.

Tuifly hat angekündigt, die Kapazitäten auf Ägypten-Flügen im Winterflugplan deutlich auszubauen. Aufgestockt wird werden Hurghada und Marsa Alam ab Hannover, Hamburg, Düsseldorf und Frankfurt. Ganz neu sind ab November Flüge von Frankfurt nach Luxor.

Tel Aviv kommt zurück in den Flugplan am Flughafen Memmingen. Einer Mitteilung des Flughafens zufolge wird Ryanair die Route ab dem 29. Oktober zwei Mal pro Woche ansteuern. Zuletzt hatte Israir die Verbindung im Angebot, davor war auch schon Tuifly geflogen.

Die IAG-Billigairline Level hat für Wien zwei neue Sommer-Destinationen freigeschaltet. Laut Flugplandaten hebt ein Airbus A321 der österreichischen IAG-Tochter Anisec ab Ende März 2019 zwei Mal pro Woche nach Porto und Sevilla ab.

© dpa, Georg Hochmuth/APA Lesen Sie auch: Level startet in Wien - und kündigt Wachstum an

Vueling fliegt im Winter zwischen Wien und Amsterdam. Wie aus Flugplandaten hervorgeht, werde es vier wöchentliche Umläufe geben. Geflogen wird mit einem Airbus A320.

Pobeda hat Salzburg-Flüge in die Reservierungssysteme geladen. Demnach steht ab Dezember wöchentlich eine Rotation aus Moskau-Wnukowo im Flugplan. Vor zwei Jahren hatte die russische Billigairline die Route nach nur einer Woche Betrieb wieder eingestellt.

Alle Nachrichten zum Thema: Streckenankündigungen

Streckenanpassungen

Etihad Airways wird im kommenden Sommer nur noch eine statt zwei tägliche Verbindungen zwischen Abu Dhabi und Düsseldorf anbieten. Laut Flugplandaten entfällt der Abendflug. Im Gegenzug schickt Etihad dann statt eines A330 wieder die etwas größere Boeing 787-9 zum ehemaligen Air-Berlin-Drehkreuz.

Zwei Frankfurt-Strecken von Air China bekommen zum 1. Dezember ein anderes Fluggerät: Auf den täglichen Flügen nach Shanghai wird einer der neuen Airbus A350-900 statt einer A330-200 eingesetzt, auf den drei wöchentlichen Diensten nach Chengdu eine A330-200 statt einer A330-300. Das geht aus Flugplandaten hervor.

Ein Airbus A350 der Air China. Foto: © AirTeamImages.com, OlivierG

Korean Air legt die Strecken von Seoul nach Zürich und Zagreb im Winterflugplan zusammen. Laut Flugplan werden die drei wöchentlichen Verbindungen vom 29. Oktober bis zum 29. März im Dreieck geflogen - zunächst mit einer Boeing 777, ab 2. Januar 2019 mit einer Boeing 787-9.

Insgesamt 48- beziehungsweise 36-Mal wird Austrian Airlines im Winter wöchentlich von Wien nach Berlin-Tegel beziehungsweise Düsseldorf fliegen. Laut Airline-Mitteilung sind dies jeweils sieben Verbindungen mehr als in der Vorjahresperiode. Hamburg bekommt drei Verbindungen mehr pro Woche und damit 29 Stück.

Alle Nachrichten zum Thema: Streckenanpassungen

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine Boeing 737 der Ryanair. Ryanair wechselt von Leipzig nach Dresden

    Im Winter nimmt Ryanair Flüge nach Dresden neu ins Portfolio. Bis zum letzten Winter war der Billigflieger zum Schwesterflughafen in Leipzig geflogen. Zusammen mit Lauda bedient der Ryanair aktuell schon 21 Flughäfen in Deutschland.

    Vom 09.04.2019
  • Reisende stehen am Haupteingang des Flughafen Schiphol in Amsterdam (Archivfoto). Amsterdam darf Airlines nicht zum Umzug zwingen

    Der Flughafen Amsterdam operiert am Limit. Damit KLM weiter wachsen kann, baut die Schiphol-Group einen Ausweichflughafen und will Fluggesellschaften zum Umzug bewegen. Das machen aber weder die Airlines noch die EU-Kommission mit.

    Vom 14.05.2019
  • Sun-Express-Chef Jens Bischof im Interview mit airliners.de "Ein großer Teil der Konsolidierung ist Rightsizing"

    Interview Sun-Express-Chef Jens Bischof spricht im airliners-de-Interview über die Eurowings-Langstrecke in Frankfurt, die Konsolidierung der Branche und warum er trotz der Germania-Lücken nicht an jedem Regionalflughafen Maschinen stationiert.

    Vom 12.04.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus