Premium Aerotec mit neuem Aufsichtsratsvorsitzenden

04.04.2011 - 11:59 0 Kommentare

Der auf Metall- und Kohlefaserverbund-Flugzeugstrukturen spezialisierte Zulieferer Premium Aerotec hat Günter Butschek zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden ernannt. Er folgt damit auf Dr. Gerald Weber.

Günter Butschek - © © Airbus -

Günter Butschek © Airbus

Günter Butschek (50) ist zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrats von Premium Aerotec gewählt worden. Butschek ist Airbus-Vorstand für Operations, Vorsitzender der Geschäftsführung von Airbus in Deutschland sowie Mitglied im Airbus Executive Committee. An der Spitze des obersten Kontrollgremiums von Premium Aerotec folgt Butschek dem bisherigen Vorsitzenden Dr. Gerald Weber, der das Amt nach seinem Ausscheiden bei Airbus zur Verfügung gestellt hatte.

Butschek kommt von der Daimler AG, wo er mehr als 25 Jahre Erfahrung in der internationalen Produktion, Industrialisierung und Beschaffung im Automobilsektor gesammelt hat. Seine berufliche Laufbahn begann er 1984 als Projektingenieur Zentrale Materialwirtschaft  bei der Mercedes-Benz AG in Stuttgart. Nach verschiedenen Positionen in den Bereichen Logistik, Personalwesen und Einkauf der Pkw-Sparte Mercedes-Benz Cars wurde er im Jahr 2000 in das Management Board von DaimlerChrysler South Africa (DCSA) berufen und verantwortete den gesamten operativen Bereich. 

2002 wechselte Butschek als President und CEO zu Netherlands Car B.V., einem Auftragsfertiger im globalen Produktionsnetzwerk von DaimlerChrysler und der Mitsubishi Motors Corporation. Drei Jahre später wurde Butschek zum President und CEO der Beijing-Benz Automotive Co., Ltd, in China ernannt.

Premium Aerotec hat nach eigenen Angaben mehr als 6.000 Beschäftigte und erwirtschaftete im Jahr 2010 einen Umsatz von rund 1,3 Milliarden Euro. Das Kerngeschäft sind die Entwicklung und Herstellung von Metall- und Kohlefaserverbund-Flugzeugstrukturen sowie die damit verbundenen Vorrichtungen und Fertigungssysteme. Das Unternehmen hat Fertigungsstätten in Augsburg, Bremen, Nordenham und Varel in Deutschland und in Ghimbav, Bezirk Braşov (Kronstadt), in Rumänien.

Von: airliners.de mit Premium Aerotec
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Guillaume Faury. Middle of the Market: Airbus will auf Boeing warten

    Seit drei Monaten leitet Guillaume Faury die Airbus-Flugzeugsparte, 2019 könnte er Konzernchef werden. Nun spricht er über die A380-Nachfrage, Personaldiskussionen und ein neues "Middle of the Market"-Modell.

    Vom 01.06.2018
  • René Obermann Wohl neue Führung für Airbus gefunden

    Ex-Telekomchef Obermann hat gute Chancen, Chefkontrolleur bei Airbus zu werden. Möglich macht das eine Einigung zwischen Deutschland und Frankreich: Jedes der zwei Länder soll nur einen Topmanager des Konzerns stellen dürfen.

    Vom 17.04.2018
  • Airbus-Finanzchef Harald Wilhelm. Airbus-Finanzchef kündigt Rücktritt an

    Airbus-Finanzchef Wilhelm kündigt seinen Rücktritt an. Er wird zusammen mit Konzern-Chef Enders den europäischen Flugzeugbauer verlassen. Dessen Nachfolger könnte bereits feststehen.

    Vom 14.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus