OLT Germany sucht Investor

Polnische OLT stoppt Linienflüge

27.07.2012 - 17:05 0 Kommentare

OLT Express Regional hat ihre Linienflüge eingestellt. Am Nachmittag beantragte das polnische Unternehmen Insolvenz. Die Schwester der norddeutschen OLT Express will sich künftig auf den Charterverkehr konzentrieren.

Airbus A320 der OLT Express am Flughafen Warschau - © © AirTeamImages.com - Jan Ostrowski

Airbus A320 der OLT Express am Flughafen Warschau © AirTeamImages.com /Jan Ostrowski

OLT Regional Express hat am Freitag alle Flüge eingestellt und den Ticketverkauf gestoppt. Am Nachmittag beantragte das Unternehmen Insolvenz. Insgesamt können etwa 130.000 Reisende ihre Flüge innerhalb Polens in den kommenden Wochen nicht antreten. Die polnische Bahngesellschaft PKP bot den gestrandeten Reisenden verbilligte Fahrkarten an.

Die polnische Schwestergesellschaft der deutschen OLT Express Germany will nur noch ihre Charteraktivitäten unter dem Namen OLT Express Poland weiterführen. Zuvor hatte der bisherige Eigentümer Amber Gold signalisiert, sich möglichst rasch von seinen Luftfahrtaktivitäten trennen zu wollen.

Die Reduzierung des Angebots habe keine Auswirkungen auf die Expansionspläne der OLT Express Germany, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Beide Unternehmen agieren gesellschaftsrechtlich völlig unabhängig voneinander. „Die Situation der OLT Express Polen hat sich sehr schnell zum Negativen verändert. Wir hatten ursprünglich vor, auch den deutschen Markt gemeinsam zu erschließen, unsere Vertriebssysteme zu vereinheitlichen und von Marketingaktionen gemeinsam zu profitieren,“ sagte Joachim Klein, Geschäftsführer von OLT Express Germany. Die Suche nach einem neuen Eigentümer ist bereits angelaufen. Nach Angaben von OLT Germany haben Kaufinteressenten von sich aus Kontakt mit dem Unternehmen aufgenommen. Ein neuer Eigentümer soll der Regionalairline finanzielle Sicherheit geben.

Neben innerpolnischen Verbindungen hatte OLT Express Poland im April auch Flüge nach Deutschland angekündigt. So sollte Warschau ab Ende Oktober mit Köln-Bonn, Hamburg, Stuttgart, Memmingen, Hahn, Saarbrücken und Münster-Osnabrück verbunden werden. Rzeszow wäre mit Hamburg, Dortmund und Memmingen, Lodz mit Hahn sowie Bydgoszcz mit Dortmund verknüpft worden. Ferner plante OLT Express, Hamburg auch ab Danzig anzufliegen.

Von: airliners.de mit OLT Express Germany, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Easyjet bringt Fluggäste mit Norwegian auf die Langstrecke. Easyjet schmiedet weltweite "Billigflieger-Allianz"

    "Easyjet Worldwide": Der britische Billigflieger baut eine interkontinentale Allianz der Billigflieger. Die Langstrecken-Umsteigeverbindungen laufen über den Airport London-Gatwick. Das soll nur der Anfang sein.

    Vom 13.09.2017
  • Triebwerke einer A380 der Fluggesellschaft Emirates. Emirates spricht von Kooperation mit Etihad

    Emirates bringt eine mögliche Kooperation mit Etihad ins Spiel. Die beiden Golf-Carrier aus den Vereinigten Arabischen Emiraten haben vergleichbare Probleme. Es geht nicht nur um Überkapazitäten und Politik.

    Vom 12.10.2017
  • Lufthansa-Chef Carsten Spohr. Spohrs Pläne für Air Berlin

    Es ist offiziell: Lufthansa übernimmt große Teile der Air Berlin. Kranich-Chef Spohr skizziert nun seine weiteren Pläne für Billigtochter Eurowings. Außerdem spricht er über mehr Einfluss am Flughafen Düsseldorf und die Personalie Winkelmann.

    Vom 12.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus