Pobeda stellt Moskau-Salzburg schon wieder ein

11.01.2016 - 17:32 0 Kommentare

Pobeda hat die Flüge zwischen Moskau-Wnukowo und Salzburg bereits wieder eingestellt. Das geht aus Flugplandaten hervor. Der Low-Cost-Carrier hatte die Route erst Anfang Januar aufgenommen und wollte sie immer samstags bis zum Ende des Winterflugplans bedienen.

Eine Boeing 737 der Pobeda. Sie ist eine Tochter der russischen Aeroflot. - © © AirTeamImages.com - Alexander Mishin

Eine Boeing 737 der Pobeda. Sie ist eine Tochter der russischen Aeroflot. © AirTeamImages.com /Alexander Mishin

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Flugzeuge der Aeroflot-Billigflugtochter Pobeda in Moskau-Vnukovo. Pobeda plant neue Karlsruhe-Strecke

    Die russische Pobeda verbindet ab dem 19. Oktober Karlsruhe mit Moskau-Vnukovo. Die Flüge werden immer dienstags, donnerstags und sonntags angeboten, wie der deutsche Airport nun mitteilte. Passagiere reisen mit einer Boeing 737.

    Vom 14.08.2017
  • Ein Airbus A330 der Air Seychelles Air Seychelles zieht sich aus Düsseldorf zurück

    Air Seychelles stellt die beiden wöchentlichen Verbindungen von Düsseldorf nach Mahé (Seychellen) ein. Wie die Airline mitteilt, werde der NRW-Airport ab Anfang September nicht mehr bedient.

    Vom 01.08.2017
  • Fluggäste steigen am Flughafen Frankfurt in eine Maschine der Condor. Condor stellt US-Verbindung ein

    Condor streicht eine US-Route ab Frankfurt. Wie die Airline sagt, werde sie ihre Flüge nach San Diego im Winter nicht mehr durchführen. Bislang fliegt Condor dreimal wöchentlich von Frankfurt an die Westküste.

    Vom 01.08.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus