Pobeda verbindet Moskau mit Leipzig

02.03.2018 - 17:21 0 Kommentare

Die russische Billigairline Pobeda wird ab dem 16. April dreimal wöchentlich Moskau mit Leipzig verbinden. Immer montags, mittwochs und freitags starten Maschinen vom Flughafen Moskau-Vnukovo nach Leipzig, wie aus Airlinedaten hervorgeht. Eingesetzt wird eine Boeing 737-800.

Flugzeuge der Aeroflot-Billigflugtochter Pobeda in Moskau-Vnukovo. - © © AirTeamImages.com - Alexander Mishin

Flugzeuge der Aeroflot-Billigflugtochter Pobeda in Moskau-Vnukovo. © AirTeamImages.com /Alexander Mishin

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine AN-124-100 der Antonov Airlines. Antonov will in Leipzig für Volga-Dnepr einspringen

    Die Frachtgesellschaft Antonov Airlines will ihre Transportflüge in Leipzig/Halle ausbauen. Die Ukrainer könnten damit die Kapazitätslücke füllen, die der Abzug der russischen Volga-Dnepr hinterlässt.

    Vom 08.05.2018
  • Beladung einer Antonov 124 der Volga-Dnepr am Flughafen Leipzig/Halle Volga-Dnepr verabschiedet sich aus Leipzig/Halle

    Die russische Frachtfluggesellschaft Volga-Dnepr beendet militärische Transporte für Nato- und EU-Staaten ab Leipzig/Halle. Womöglich ist der Abzug der Großfrachter aber nur vorläufig.

    Vom 16.04.2018
  • Ein Flugzeug startet vom Bodensee-Airport in Friedrichshafen. Friedrichshafen bekommt wieder mehr Inlandflüge

    Nach mehr als einjähriger Unterbrechung bekommt der Flughafen Friedrichshafen im Juni wieder eine Verbindung ins Rheinland. Eine zweite innerdeutsche Route ist in Planung. Damit will der Airport endlich die Lücken der Intersky-Pleite füllen.

    Vom 23.03.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus