Piper investiert in Kassel-Calden

10.10.2011 - 08:56 0 Kommentare

Die Piper Deutschland AG will an dem im Ausbau befindlichen Flughafen Kassel-Calden investieren. Das Unternehmen plant einen Gebäudekomplex für rund fünf Millionen Euro.

Ein Kleinflugzeug schwebt am Baustellenschild für den geplanten Regionalflughafen Kassel-Calden vorbei - © © dpa - Uwe Zucchi

Ein Kleinflugzeug schwebt am Baustellenschild für den geplanten Regionalflughafen Kassel-Calden vorbei © dpa /Uwe Zucchi

Der Flugzeugbauer Piper will auf dem Gelände des Regionalflughafens Kassel-Calden investieren. Mit Unterzeichnung der entsprechenden Grundstückskaufverträge habe die am bisherigen Flugplatzstandort bereits seit vielen Jahren ansässige Piper Deutschland AG entschieden, ihren Geschäftsbetrieb am neuen Flughafen fortführen zu wollen, teilte der Flughafenbetreiber am Freitag mit.

Auf einer Gesamtfläche von über 10.000 Quadratmetern sollen unter anderem ein Verwaltungsgebäude, ein Werftbetrieb, Hallenflächen und ein Lager für Flugzeugersatzteile entstehen. Die Höhe der Investition wird von Piper auf fünf Millionen Euro beziffert. Die zu erwartende Leistungsfähigkeit des neuen Flughafens rechtfertige ein solches Engagement, erklärte das Unternehmen.

Der Ausbau von Kassel-Calden hat zuletzt für heftige Diskussionen gesorgt, nachdem im August bekannt geworden war, dass der Flughafen teurer wird als geplant. Die Eröffnung des Flughafens wird für 2013 angestrebt.  

Von: airliners.de, dapd
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus