Personalwechsel am Airbus-Standort Bremen und beim BDLI

19.03.2015 - 14:35 0 Kommentare

André Walter wird ab Anfang April neuer Chef des Airbus-Standortes in Bremen. Sein Vorgänger in dieser Position wechselt als neuer Hauptgeschäftsführer zum BDLI.

André Walter wird ab Anfang April neuer Chef des Airbus-Standortes in Bremen.

André Walter wird ab Anfang April neuer Chef des Airbus-Standortes in Bremen.
© Airbus

Volker Thum wird zum 1. April neuer Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI).

Volker Thum wird zum 1. April neuer Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI).
© BDLI

André Walter (48) übernimmt zum April die Leitung des Airbus-Standortes in Bremen. Er folgt auf Volker Thum, der zum 1. April neuer Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) wird, wie Airbus und BDLI informierten. Der 57-jährige Thum wird Nachfolger von Dietmar Schrick, der Ende März in den Ruhestand treten wird.

Walter studierte Maschinenbau an der Universität Hannover mit anschließender Promotion an der Universität Bremen. 2006 wechselte er zu Airbus in Bremen und übernahm die Leitung des Bereiches für metallische Werkstoffe und Prozesse, wie es in einer Mitteilung weiter hieß. 2009 übertrug man ihm die transnationale Koordination der Forschungs- und Technologieaktivitäten für Materialien und Prozesse in der Flugzeugstruktur bevor er 2010 in leitender Funktion in die Flugphysik wechselte. Seit 2015 ist er als Vice President für die Erforschung, das Testen und die Zertifizierung neuer Materialien und Prozesse für den Flugzeugbau bei Airbus transnational zuständig.

Thum ist derzeit Leiter des Airbus-Werkes in Bremen. Bremen ist der zweitgrößte Airbus-Standort in Deutschland. Mehr als 2.500 Mitarbeiter sind hier im Zivilflugzeugbereich tätig. Zuvor war er in leitenden Funktionen in Toulouse, Stade und in Hamburg für den europäischen Flugzeughersteller tätig. Thum absolvierte an der TU Karlsruhe ein Studium zum Diplom-Wirtschaftsingenieur.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Christian Scherer. Airbus tauscht erneut Verkaufschef aus

    Die Fußstapfen des legendären Airbus-Chefverkäufers Leahy sind groß - für einige offenbar zu groß. Nach nicht mal einem Jahr verlässt sein Nachfolger den Flugzeugbauer wieder. Es gibt einen Neuen.

    Vom 14.09.2018
  • Thomas Haagensen: "Tegel war schnell im Fokus." "Ohne Air Berlin gibt es weniger Sicherheit"

    Interview Easyjet-Europachef Thomas Haagensen spricht im Interview mit airliners.de über die Möglichkeit nach Air Berlin am Flughafen Berlin-Tegel einzusteigen, welche anderen interessanten Märkte er noch sieht und wie die Airline-Pleite den Markt verändert hat.

    Vom 14.08.2018
  • Wolfram Simon: "Die Frage nach einem Gewinner und einem Verlierer der Air-Berlin-Pleite stellt sich nicht." "Bei Zeitfracht ticken die Uhren anders"

    Interview Zeitfracht-Chef Simon spricht im Interview mit airliners.de über Kultur sowie Strategie des eigenen Unternehmens. Und er beschreibt, an welchen Stellen bei der Integration von Air-Berlin-Teilen die größten Schwierigkeiten bestanden.

    Vom 15.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus