Passagierzahlen in Berlin: Schönefeld wächst, Tegel stagniert

13.04.2016 - 12:25 0 Kommentare

Der Flughafen Berlin-Schönefeld hat auch im März steigende Fluggastzahlen verbucht. In Berlin-Tegel wurde das Vorjahresniveau gehalten. In der Kategorie "Starts und Landungen" konnten jedoch beide zulegen.

Passagiere strömen durch den Flughafen Berlin-Tegel. - © © dpa - Sebastian Kahnert

Passagiere strömen durch den Flughafen Berlin-Tegel. © dpa /Sebastian Kahnert

Der kleinere Berliner Flughafen in Schönefeld hat im März bei den Passagierzahlen um 39 Prozent auf rund 898.000 Fluggäste zugelegt. In Tegel blieb die Zahl der Reisenden im Vergleich zum Vorjahresmonat auf dem gleichen Niveau. Dort waren es rund 1,7 Millionen Passagiere, wie der Flughafenbetreiber FBB jetzt mitteilte.

Zusammen kamen die beiden Berliner Airports im März auf rund 2,6 Millionen Reisende. Das sind fast elf Prozent mehr als noch im Vorjahresmonat.

Diese Statistik zeigt die Flugbewegungen und Passagierzahlen an den Berliner Airports Tegel und Schönefeld von März 2015 bis März 2016.

Die Zahl der Flugbewegungen stieg im März an beiden Airports um mehr als acht Prozent auf rund 22.700 Starts und Landungen. Berlin-Tegel legte um rund zwei Prozent zu, es wurden rund 15.000 Starts und Landungen gezählt. In Schönefeld waren es 7400, was einem Plus von fast 25 Prozent entspricht.

Das Cargo-Aufkommen sank jedoch um rund 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurden in Schönefeld und Tegel rund 3500 Tonnen Luftfracht umgeschlagen.

Im ersten Quartal des Jahres 2016 sind insgesamt 6,8 Millionen Passagiere in Berlin gestartet oder gelandet. Das sind fast 13 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Flugbewegungen nahmen um knapp elf Prozent auf knapp 63.000 zu. Zur Frachtentwicklung im ersten Quartal machte die FBB keine Angaben.

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus