Berliner Flughäfen steigern 2016 ihre Passagierzahlen um elf Prozent

12.01.2017 - 13:30 0 Kommentare

Jetzt ist es offiziell: Die beiden Berliner Airports Tegel und Schönefeld haben 2016 einen Passagierrekord erzielt. Auch die Zahl der Flugbewegungen und das Cargo-Aufkommen legten zu.

Passagiere laufen durch den Airport Berlin-Tegel. - © © dpa - Sophia Kembowski

Passagiere laufen durch den Airport Berlin-Tegel. © dpa /Sophia Kembowski

Die vorläufigen Zahlen hatten schon darauf hingedeutet, jetzt ist es offiziell: Die Berliner Airports Tegel und Schönefeld haben im vergangenen Jahr rund 32,9 Millionen Fluggäste abgefertigt. Das ist ein neuer Passagierrekord, wie die Flughafengesellschaft FBB mitteilte. Die Zahl entspricht einem Plus von mehr als elf Prozent, verglichen mit 2015. Gleichzeitig bedeutet es das stärkste Wachstum seit elf Jahren.

Die zusätzlichen Passagiere registrierte 2016 vor allem der kleinere Berliner Airport in Schönefeld, wo weitere Flugzeuge stationiert worden waren und neue Gebäude entstanden. Die Fluggastzahl am früheren DDR-Zentralflughafen stieg um fast 37 Prozent auf rund 11,7 Millionen. Der überlastete Airport Tegel kam auf rund 21,3 Millionen Fluggäste - ein Plus von etwas mehr als einem Prozent.

"Wir rechnen damit, dass die Fluggastzahlen auch 2017 weiter steigen", teilte der Berliner Airport-Chef Karsten Mühlenfeld jetzt mit. Das Wachstum werde sich aber abschwächen und nicht mehr zweistellig sein.

Diese Statistik zeigt die Flugbewegungen und Passagierzahlen an den Berliner Airports Tegel und Schönefeld von Dezember 2015 bis Dezember 2016.

Bei den Flugbewegungen konnten die beiden Berliner Airports ebenfalls zulegen. Zusammen kamen sie auf einen Anstieg von mehr als acht Prozent. Insgesamt wurden rund 282.000 Starts und Landungen registriert. Davon entfallen rund 186.000 auf Tegel (plus ein Prozent) und rund 97.000 auf Schönefeld (plus 27 Prozent).

Auch bei der Luftfracht legte der kleinere Berliner Airport prozentual gesehen stärker zu. In Schönefeld wurden etwas mehr als 9000 Tonnen umgeschlagen. Das sind rund elf Prozent mehr als 2015. In Tegel waren es rund 38.000 Tonnen, was einem Plus von acht Prozent entspricht. Insgesamt steigerten die Berliner Flughäfen ihr Cargo-Aufkommen um rund neun Prozent auf knapp 47.000 Tonnen.

Von: ch, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus