Deutsche Flughäfen zählen mehr Passagiere

Die deutschen Airports haben im Juli bei den Verkehrszahlen zulegen können. Das berichtet der Flughafenverband ADV. Im Segment der innerdeutschen Flüge läuft es jedoch nicht so gut.

Fluggäste am Airport Hannover - © © dpa - Jochen Lübke

Fluggäste am Airport Hannover © dpa /Jochen Lübke

Die deutschen Flughäfen haben im Juli mehr Passagiere gezählt. Das geht aus der Monats-Statistik des Flughafenverbandes ADV hervor. Auch bei den Flugbewegungen und dem Cargo-Aufkommen gingen die Zahlen nach oben.

Die Werte im Detail: Die ADV-Mitgliedsflughäfen zählten rund 22 Millionen Passagiere. Das sind sechs Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die Zahl der Flugbewegungen betrug 191.000 - das sind zwei Prozent mehr Starts und Landungen. Und das Frachtaufkommen legte um sechs Prozent auf etwa 408.700 Tonnen zu.

Die einzelnen Verkehrssegmente entwickelten sich unterschiedlich. So legten der Europa- (plus acht) und Interkontinental-Verkehr (plus 14) zu, während der innerdeutsche Verkehr um vier Prozent zurückging. Das Wachstum basiere vor allem auf Wettbewerb, so die ADV. "Streichen Airlines Flugangebote, werden die freigewordenen Slots sofort durch die Konkurrenz besetzt", hieß es. Bei innerdeutschen Strecken sei das derzeit nicht der Fall.

"Die Reiselust ist ungebrochen", so der Verband. Allerdings würden sich die Ziele ändern. "Ägypten und die Türkei bleiben hinter den Vorjahreswerten zurück".

Passagierentwicklung an deutschen Airports (von Januar 2016 bis Juli 2017)
Entwicklung der Passagierzahlen (in Prozent)
Jan 4.3
Feb 7.2
Mrz 4.5
Apr 1.3
Mai 0.7
Jun 1.4
Jul 3.9
Aug 0.1
Sep 5.2
Okt 3.1
Nov 3.6
Dez 8.1
Jan 7.0
Feb 2.9
Mrz .6
April 1.5
Mai 6.3
Jun 6.4

Die Grafik zeigt die Entwicklung der Fluggastzahlen an Mitgliedsflughäfen der ADV, und zwar vom Zeitraum Januar 2016 bis Juli 2017. Die Veränderungen sind in Prozent angegeben. Quelle: ADV

Von: ch

Datum: 16.08.2017 - 08:50

Adresse: http://www.airliners.de/passagierzahlen-adv-juli-2017/42124