Passagierwachstum treibt Flughafen-Wien-Gruppe an

21.08.2018 - 10:48 0 Kommentare

Die Flughafen-Wien-Gruppe weist positive Finanzzahlen für das erste Halbjahr 2018 aus. Umsatz und Gewinn nehmen deutlich zu. Verantwortlich ist nicht nur der Standort Flughafen Wien.

Terminal am Flughafen Wien - © © Flughafen Wien AG - Roman Boensch

Terminal am Flughafen Wien © Flughafen Wien AG /Roman Boensch

Die Flughafen-Wien-Gruppe hat im ersten Halbjahr 2018 den Umsatz um 4,5 Prozent auf rund 373,5 Millionen Euro gesteigert. Das geht aus den vorgestellten Finanzzahlen für das erste Halbjahr der Flughafen Wien AG hervor. Gleichzeitig stieg das operative Ergebnis (Ebit) um 16,7 Prozent auf 104,5 Millionen Euro. Das Nettoergebnis für die ersten sechs Monate gibt der Airport mit 72,4 Millionen Euro an - das bedeutet ein Plus von 20,4 Prozent. Als Grund für die guten Zahlen macht die Flughafengesellschaft die positive Verkehrsentwicklung verantwortlich.

Halbjahreszahlen der Flughafen-Wien-Gruppe 2014-2018
Umsatz Ebit Nettogewinn
"2014" 304.7 63.1 44
"2015" 311.5 68.6 47.6
"2016" 334.4 86.5 54.6
"2017" 357 89.6 60.1
"2018" 373.5 104.5 72.4

Die Grafik zeigt die Halbjahresentwicklung von Umsatz, Ebit und Nettogewinn der Flughafen-Wien-Gruppe der vergangenen fünf Jahre. Quelle: Flughafen Wien AG

"2018 wird einen Rekordsommer für den Flughafen Wien bringen, im Juli konnten wir erstmals mehr als 100.000 Passagiere an einem Tag verzeichnen", sagte Günter Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG.

Passagierzahlen steigen

Alle Airports der Flughafen-Wien-Gruppe konnten im ersten Halbjahr 2018 ihre Passagierzahlen steigern. Zusammen zählten die Airports in Wien, Malta und Kosice rund 15,1 Millionen Reisendende, was einem Zuwachs von 7,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Diese Statistik zeigt Flugbewegungen und Passagierzahlen am Flughafen Wien im Zeitraum Juni 2017 bis Juni 2018.

Am Standort Wien stieg der Zahl der Reisenden um 5,5 Prozent auf rund 11,8 Millionen Gäste. Der Flughafen Malta verzeichnete im ersten Halbjahr ein Plus von 16,3 Prozent auf knapp drei Millionen Passagiere. Auch der Airport im slowakischen Kosice ist um 14,2 Prozent auf 212.741 Reisende gewachsen.

Positiver Blick auf die kommenden Monate

Für das Gesamtjahr 2018 rechnet das Unternehmen mit weiten Passagierzuwächsen. "Wir gehen daher von mehr als acht Prozent Passagierwachstum in der Gruppe und sechs Prozent am Standort Wien aus", erläutert Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG. Auch beim Umsatz kalkuliert man mit einer Steigerung auf mehr als 770 Millionen Euro. Der Nettogewinn könnte auf über 148 Millionen Euro steigen.

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Viele verschiedene Airlines waren in diesem Sommer am Himmel zu sehen - hier 15 von ihnen plus die verschwundene Air Berlin. So performten die Airlines im Sommer

    Bilanz 30 Prozent mehr Flüge als im Sommer 2017 haben die 15 wichtigsten Airlines auf dem deutschen Markt in diesem Sommer angeboten. Gleichzeitig wuchsen auch die Probleme massiv. Mit schweren Folgen.

    Vom 26.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus