Verkehrszahlen 2012 Passagiereinbruch in Linz

11.01.2013 - 15:59 0 Kommentare

Der Verlust von Lowcost-Verbindungen und die Kürzung bei Charterkapazitäten haben dem österreichischen Flughafen einen deutlichen Dämpfer bei den Passagierzahlen beschert.

Passagiere auf dem Weg zu ihrem Flugzeug am Blue Danube Airport Linz - © © Flughafen Linz -

Passagiere auf dem Weg zu ihrem Flugzeug am Blue Danube Airport Linz © Flughafen Linz

Der Flughafen Linz hat 2012 deutlich weniger Passagiere abgefertigt als noch in den Jahren davor. Insgesamt flogen rund 623.000 Passagiere von oder nach Linz, das sind 8,2 Prozent weniger als noch im Jahr davor, teilte der Blue Danube Airport Linz mit.

Im Linienverkehr zählte der Airport im vergangenen Jahr nur rund 391.000 Passagiere. Das entspricht einem Rückgang von 5,9 Prozent im Vergleich zu 2011. Ausschlaggebend seien die Low-Cost-Verbindungen gewesen. So stellte Air Berlin die Flüge zwischen Linz und Berlin ein. Die klassischen Netzwerkverbindungen von Austrian Airlines und Lufthansa nach Düsseldorf, Frankfurt und Wien verzeichneten dagegen ein stabiles Aufkommen, so der Regionalflughafen.

Im Charterverkehr flogen rund 231.000 Passagiere ab Linz, das sind um 11,2 Prozent weniger als 2011. „Hier haben die Reiseveranstalter kurzfristig Kapazitäten aus dem Markt genommen, um auf den krisenbedingten Rückgang der Nachfrage zu reagieren“, erklärte Flughafenchef Gerhard.

Auch bei der Fracht habe sich das Volumen „nach einem außerordentlich hohen Wachstum in den Jahren 2010 und 2011 (+40 Prozent)“ konsolidiert. Insgesamt wurden knapp 44.000 Tonnen Fracht (-7,7 Prozent) abgefertigt.

Von: Roman Payer, Austrian Aviation Net
Interessant? Beitrag weiterempfehlen:
Anzeige schalten »
Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote » Mehr Luftfahrt-Trainings »