Orenair nimmt Flugverbindung zwischen Omsk und München auf

21.06.2013 - 16:34 0 Kommentare

Die russische Orenair hat eine neue Route zwischen Westsibirien und Bayern eröffnet. Bis Ende Oktober verbindet die Fluggesellschaft Omsk wöchentlich mit München.

Orenair Boeing 737-800 am Flughafen München - © © Flughafen München -

Orenair Boeing 737-800 am Flughafen München © Flughafen München

Orenair hat am Freitag eine saisonale Linienverbindung zwischen Omsk, siebtgrößte Stadt Russlands, und München aufgenommen. Die Strecke wird bis Ende Oktober ein Mal pro Woche bedient, teilte der Flughafen München mit. Die russische Fluggesellschaft nutzt für die Strecke eine Boeing 737-800 mit 168 Sitzen in der Economy Class.

Die Flüge starten freitags um 8.10 Uhr in Omsk und erreichen München nach einer Flugzeit von knapp sechs Stunden um 9.00 Uhr. Die Boeing 737 verlässt die bayerische Landeshauptstadt dann um 10.30 Uhr und erreicht Omsk um 21.10 Uhr. Alle angegebenen Zeiten sind Ortszeiten. Auf der Strecke Omsk-München-Omsk gibt es keine weitere Konkurrenz.

Orenair ist in Orenburg beheimatet und unterhält von dort aus regelmäßige Flüge nach Moskau und in andere russische Metropolen. Internationale Verbindungen bestehen hauptsächlich zu einigen zentralasiatischen Städten. In Deutschland fliegt Orenair aktuell die Ziele Düsseldorf, Hannover und nun auch München an.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Ein Flugzeug der Lufthansa wird am Flughafen Rostock-Laage abgefertigt. Lufthansa fliegt München-Rostock wieder selbst

    Der Flughafen Rostock bekommt wieder eine Drehkreuzanbindung. Nach der Insolvenz von Fly BMI übernimmt Lufthansa die Flüge aus München nun selbst. Damit schließt sich eine weitere Lücke im Sommerflugplan.

    Vom 14.03.2019
  • Flugbegleiterinnen der Eurowings. Eurowings nimmt Berlin-München auf

    Eurowings fliegt ab sofort auch zwischen Berlin-Tegel und München. Der Billigflieger bietet damit vier innerdeutsche Strecken in Konkurrenz zur Mutter Lufthansa an. Die Route könnte zur stärksten innerdeutschen Route aufsteigen.

    Vom 02.05.2019
  • Leitwerke von Lufthansa und Condor Lufthansa will Condor als Ganzes übernehmen

    Lufthansa reagiert auf das Ultimatum von Thomas Cook und gibt ein Angebot für eine Komplettübernahme von Condor ab. Auf der Jahreshauptversammlung stößt die Ankauf-Strategie nicht nur auf Zustimmung.

    Vom 07.05.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus