Finanzprobleme

Oneworld stoppt Kingfisher-Beitritt

06.02.2012 - 10:56 0 Kommentare

Die von British Airways angeführte Oneworld-Allianz hat den Beitritt der indischen Fluggesellschaft Kingfisher Airlines auf Eis gelegt. Die Airline müsse zunächst ihre Finanzen in den Griff bekommen, sagte Oneworld CEO Bruce Ashby.

Kingfisher Airbus A320 - © © AirTeamImages.com -

Kingfisher Airbus A320 © AirTeamImages.com

Das globale Luftfahrtbündnis Oneworld, dem sich auch Air Berlin im März anschließt, hat den Beitritt der indischen Kingfisher Airlines vorerst ausgesetzt. Beide Seiten haben sich darüber verständigt, dass die Fluglinie zuerst ihre Finanzlage verbessern muss, teilte das Bündnis am vergangen Freitag mit. Kingfisher sollte zum 10. Februar als neues Mitglied offiziell aufgenommen werden. Im vergangenen Jahr erhielt auch Air-India aufgrund ihrer desaströsen Finanzlage einen Korb von einem Luftfahrtbündnis. Sie wollte der von Lufthansa angeführten Star Alliance beitreten.

Bruce Ashby, CEO Oneworld: „ Die Branche in Indien und anderen Teilen der Welt steht vor großen Herausforderungen. Wir haben in den letzten Monaten eng mit Kingfisher zusammengearbeitet, wobei sich zunehmend abzeichnete, dass die Airline hinsichtlich mehr Zeit braucht, um die Finanzbasis zu stärken.“ Gemeinsam werde man nun den Prozess weiter vorantreiben. Ein neues Datum nannte Ashby nicht. Kingfisher Airlines Chairman Vijay Mallya stimmte dem Aufschub grundsätzlich zu. Seine Airline habe nun Zeit, die Hausaufgaben zu machen. Trotzdem erwarte er den Beitritt in Kürze.

Kingfisher hatte Anfang 2010 ihre Absicht bekannt gegeben, dem Bündnis beizutreten. Im Juni 2011 erhielt sie die formelle Einladung. Den Beitrittsprozess begleitete das Oneworld-Gründungsmitglied British Airways. Kingfisher hätte 54 Destinationen in neun Ländern in das gemeinsame Oneworld-Netz eingebracht. Davon wären 40 neue gänzlich neue Ziele für Oneworld.

Nächster Beitrittskandidat ist Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin. Sie wird am 20. März offiziell aufgenommen. Auch Malaysia Airlines schließt sich zum Jahresende der Oneworld-Allianz an.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Triebwerk einer Air-Berlin-Maschine: Wann läuft die Operation wieder reibungslos? Air Berlin: Donnerstag wieder auf Flughöhe

    Laut Air Berlin haben sich etliche Piloten wieder gesund gemeldet, sodass der Flugbetrieb sich am Donnerstag wieder normalisieren soll. Noch fallen zahlreiche Flüge aus - und das nicht nur bei dem insolventen Carrier selbst.

    Vom 13.09.2017
  • Arina Freitag, Airport Stuttgart will mehr Europa-Flüge anbieten

    Nach dem Aus von Air Berlin muss der Flughafen Stuttgart umplanen und hofft schon bald, neue Ziele nach Osteuropa und Italien anbieten zu können. Auch einen anderen Kontinent hat der Airport im Blick.

    Vom 06.12.2017
  • Flugzeug von Easyjet: Der Low-Cost-Carrier hat zunächst vier innerdeutsche Routen ab Tegel geplant. Das plant Easyjet in Tegel

    Der britische Billigflieger kommt an den Berliner Cityairport: Am 5. Januar hebt Easyjet in Tegel ab - jetzt sind auch die ersten 19 Strecken bekannt, inklusive innerdeutscher Routen. Die Einzelheiten.

    Vom 06.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus