Oneworld mit neuem Vorstandschef

16.12.2011 - 16:36 0 Kommentare

Das globale Luftfahrtbündnis Oneworld hat einen neuen Vorstandschef. Auf der letzen Sitzung im Jahr wählte das Governing Board den frischgekürten AMR- und American-Konzernchef Thomas W. Horton. Er übernimmt das Oneworld-Amt von Gerard Arpey.

Tom Horton - © © Oneworld -

Tom Horton © Oneworld

Das Board der globalen Airline-Allianz Oneworld hat Tomas W. Horton, Chairman, President und Chief Executive Officer (CEO) der American Airlines, zum Vorstandsvorsitzenden (Chairman) gewählt. Er folgt damit auf Gerard Arpey, der den US-Carrier im letzten Monat im Zuge der Insolvenz verlassen hatte.

Horton kam erstmals 1985 zum American-Mutterkonzern AMR Corp und hatte verschiedene Senior-Financial-Positionen bei AMR inne, inklusive Vice President und Controller. Zwischen 1998 und 2000 war Horton als Vice President in London für das Europageschäft verantwortlich. Im Januar 2000 wurde er zum Senior Vice-President and Chief Financial Officer der AMR berufen. 2002 ging Horton als CFO zum Telekommunikationskonzern AT&T. Später stieg er zum Chairman and CFO auf.

2006 kehrte Horton zurück und wurde Executive Vice-President Finance and Planning und CFO von AMR und American. Ab Juli 2010 war Horton President der AMR und der American Airlines. Im Zuge der Insolvenz wurde Horton dann im November zum Chairman und Chief Executive Officer (CEO) der AMR und der American Airlines berufen.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Stefan Schulte: "Die Aufsicht an den Kontrollen muss staatlich bleiben." "Große Airports wollen Verantwortung übernehmen"

    Interview Erster Arbeitstag bei der ADV: Fraport-Chef Schulte ist nun Verbandspräsident. Im Gespräch mit airliners.de erklärt er, an welchen Stellen es an den deutschen Airports hakt und was in anderen Ländern besser läuft.

    Vom 02.07.2018
  • Nicoley Baublies. Flugbegleiter streiten mit Ex-Chef Baublies

    Der ehemalige Ufo-Chef Baublies hat drei Jahre lang für Lufthansa-Flugbegleiter die "Agenda Kabine" ausgehandelt. Nun ist er im Vorstand entmachtet, ihm droht der Gewerkschaftsausschluss. Doch er wehrt sich.

    Vom 10.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus