Oman Air neu nach Sansibar

12.05.2011 - 10:24 0 Kommentare

Oman Air hat eine neue Linienflugverbindung vorgestellt. Ab kommender Woche verbindet die Fluglinie die Heimatbasis Muscat mit dem Inselarchipel Sansibar. Außerdem kündigte Oman Air die Wiederaufnahme der Verbindung Dubai - Salalah an.

Oman Air Boeing 737-700 im Steigflug - © © AirTeamImages.com - SilverWingPix

Oman Air Boeing 737-700 im Steigflug © AirTeamImages.com /SilverWingPix

Mit Sansibar nimmt Oman Air ab dem 16. Mai 2011 eine neue Strecke in den Flugplan auf. Jeweils montags, dienstags und samstags startet die Airline dann nonstop von Muscat auf den kleinen Inselarchipel im Indischen Ozean. Der Rückflug erfolgt jeweils mit Zwischenlandung in Tansanias Hauptstadt Daressalam, wie Oman Air am Mittwoch mitteilte.

Ab Frankfurt können Passagiere jeweils montags, freitags und sonntags über die omanische Hauptstadt nach Sansibar reisen. Zurück geht es mit einer Zwischen-Übernachtung in Muscat, die Flugreisenden eine Stopover-Möglichkeit in Muscat gibt. Ab München starten Passagiere ab Juni ebenfalls drei Mal die Woche am Montag, Freitag und Sonntag. Der Rückflug erfolgt jeweils dienstags und samstags.

Darüber hinaus bedient Oman Air ab sofort wieder zwei Mal wöchentlich – mittwochs und samstags - die Regionalstrecke von Dubai zur südomanischen Weihrauch-Stadt Salalah. Zum Einsatz kommen werksneue Flugzeuge vom Typ Embraer 175, von denen die Fluggesellschaft kürzlich die ersten zwei von insgesamt fünf Jets entgegengenommen hatte.

Von: airliners.de mit Oman Air
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Triebwerke einer A380 der Fluggesellschaft Emirates. Emirates spricht von Kooperation mit Etihad

    Emirates bringt eine mögliche Kooperation mit Etihad ins Spiel. Die beiden Golf-Carrier aus den Vereinigten Arabischen Emiraten haben vergleichbare Probleme. Es geht nicht nur um Überkapazitäten und Politik.

    Vom 12.10.2017
  • Lufthansa-Chef Carsten Spohr. Spohrs Pläne für Air Berlin

    Es ist offiziell: Lufthansa übernimmt große Teile der Air Berlin. Kranich-Chef Spohr skizziert nun seine weiteren Pläne für Billigtochter Eurowings. Außerdem spricht er über mehr Einfluss am Flughafen Düsseldorf und die Personalie Winkelmann.

    Vom 12.10.2017
  • Fluggäste an Schaltern der Air Berlin. Tausende weitere Air-Berlin-Kunden gehen wohl leer aus

    Tausende Mittelstrecken-Tickets der Air Berlin, die vor der Insolvenz-Anmeldung gebucht wurden und erst in der nächsten Flugplanperiode wirksam werden sollten, sind laut eines Medienberichts so gut wie wertlos. Dafür gebe es eine einfache Erklärung.

    Vom 11.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus