Neustart am 1. Oktober

Olympic-Verkaufsverträge unterzeichnet

23.03.2009 - 17:36 0 Kommentare

Die Fluggesellschaft Olympic Airlines ist am Montag vom griechischen Staat an den Finanzinvestor Marfin Investment Group (MIG) verkauft worden. Die entsprechenden Verträge unterzeichneten Vertreter der Marfin und des griechischen Staates in Athen, wie das Fernsehen berichtete.

Olympic Airlines Maschinen. - © © AirTeamImages.com -

Olympic Airlines Maschinen. © AirTeamImages.com

Die neue privatisierte Fluglinie wird am 1. Oktober 2009 ihre Arbeit aufnehmen. Die alte Gesellschaft wird bis dahin weiter fliegen. Der Verkaufspreis liegt laut griechischen Medien bei rund 177,2 Millionen Euro. Die Beteiligungsgesellschaft MIG ist in Besitz von Unternehmen aus Griechenland und Dubai. Der Verkauf soll in den kommenden Tagen noch vom griechischen Parlament gebilligt werden. Die neue Fluglinie soll etwa 4000 statt bislang 7500 Mitarbeiter haben. Die Ende der 1950er-Jahre von dem legendären Reeder Aristoteles Onassis gegründete Fluglinie Olympic ist seit 1975 in griechischem Staatsbesitz.
Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Lufthansa-Chef Carsten Spohr bei der Hauptversammlung 2018. Lufthansa-Chef sieht Grenzen des Wachstums

    Ungebremste Expansion und stetig sinkende Preise gehören nach Ansicht von Lufthansa-Chef Spohr der Vergangenheit an - nicht nur bei seiner Airline. Denn Personal und Ressourcen sind knapp geworden, sagte er bei der Lufthansa-Hauptversammlung.

    Vom 08.05.2018
  • A380-800 von Singapore Airlines. Allererste A380-Jets sollen zerlegt werden

    Vier A380-Doppelstöcker hat die Dr. Peters Group bei Singapore Airlines untergebracht. Nachdem die Leasing-Verträge nun ausgelaufen sind, ist klar, was mit den ersten beiden Maschinen passieren soll. Die Anleger müssen der Lösung noch zustimmen.

    Vom 05.06.2018
  • A380-Jet von Singapore Airlines. Erste A380-Jets werden jetzt zerlegt

    Die ersten beiden A380-Flugzeuge werden noch in diesem Monat in ihre Einzelteile zerlegt. Auch zwei weitere Doppelstöcker gibt Erstkundin Singapore Airlines an den Leasing-Geber Dr. Peters zurück.

    Vom 04.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus