OLT übernimmt CityJet-Route

OLT kündigt Hamburg-Rotterdam an

21.12.2010 - 11:49 0 Kommentare

Die norddeutsche Regionalfluggesellschaft OLT hat Linienflüge zwischen Hamburg und Rotterdam angekündigt. Die Strecke soll ab Mitte Januar bis zu zweimal täglich bedient werden. CityJet hatte die Route Ende Oktober aufgegeben.

Saab 2000 der OLT - © © AirTeamImages.com -

Saab 2000 der OLT © AirTeamImages.com

Nachdem der Hamburger Flughafen zum Flugplanwechsel 2010/2011 eine der ältesten Flugverbindungen verloren hatte, will die norddeutsche Regionalfluggesellschaft OLT die Strecke nach Rotterdam zum 17. Januar 2011 übernehmen. Zuvor hatte CityJet die Strecke bedient.

OLT will dafür kurzfristig eine ATR42 mit 46 Sitzplätzen anmieten, spätestens zum Sommerflugplan dann aber mit eigenen 50-sitzigen Saab 2000 zwischen der zweitgrößten deutschen und der zweitgrößten niederländischen Stadt fliegen. Die Flüge werden von Montag bis Donnerstag zweimal täglich zu Tagesrandzeiten und am Freitag einmal täglich angeboten. OLT richtet sich damit vor allem an Geschäftsreisende.

Montags bis donnerstags startet OLT um 6.20 Uhr und um 17.30 Uhr in Hamburg. Rotterdam wird dann um 7.35 Uhr beziehungsweise 18.45 Uhr erreicht. In Gegenrichtung startet die ATR42 um 8.05 Uhr sowie um 19.15 Uhr. Hamburg wird dann nach 75 Minuten Flugzeit erreicht. Freitags gibt es eine Rotation am Nachmittag mit Start in Hamburg um 16.30 Uhr und in Gegenrichtung um 18.15 Uhr.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine Boeing 737 der Ryanair. Ryanair will keine Flugzeuge aus Deutschland abziehen

    Der Billigflieger ganz milde: Trotz vorheriger Ankündigung will Ryanair bei weiteren Pilotenstreiks keine Flugzeuge abziehen - zumindest aus Deutschland. Dem Low-Coster stehen die nächsten Streiks bevor.

    Vom 02.08.2018
  • Ein Airbus A320 der Sundair am Flughafen von Palma de Mallorca. Sundair flottet dritten Airbus ein

    Sundair ist jetzt mit drei Airbus A320-Jets unterwegs und die vierte Maschine kommt in wenigen Wochen. Beide kommen von Air Berlin. Gleichzeitig startet der Carrier ab Dresden.

    Vom 31.08.2018
  • A320 von Condor. Condor und Air Europa kooperieren

    14 südeuropäische Verbindungen: Condor lässt nun unter anderem in Palma de Mallorca auf Flüge von Air Europa umsteigen. Das bringt vor allem Entlastung im eigenen Flugplan.

    Vom 03.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus