17 neue Routen

OLT Express wächst in Polen

16.02.2012 - 16:16 0 Kommentare

OLT Express hat die Aufnahme von 17 neuen Verbindungen innerhalb Polens angekündigt. Dabei sollen ab April die wichtigsten Städte des Landes zum Teil mit Airbus A320 verbunden werden, ohne dass Passagiere in Warschau umsteigen müssen.

Airbus A320 der OLT Express am Flughafen Warschau

Airbus A320 der OLT Express am Flughafen Warschau
© AirTeamImages.com - Jan Ostrowski

Screenshot der OLT-Express-Website mit dem künftigen innerpolnischen Streckennetz

Screenshot der OLT-Express-Website mit dem künftigen innerpolnischen Streckennetz
© OLT Express

Die polnische OLT Express hat am Mittwoch ihre weitere Wachstumsstrategie vorgestellt. So will das Unternehmen ab April 17 neue Strecken innerhalb Polens eröffnen und dabei neun Städte miteinander verknüpfen, berichtet der Branchendienst anna.aero. Mindestens sechs Verbindungen sollen mit Airbus A319 oder A320 bedient werden, was einen massiven Kapazitätszuwachs bedeutet. Auf den anderen Verbindungen fliegen Turbopropmaschinen vom Typ ATR42 und ATR72. Alle Strecken werden den Planungen zufolge mindestens einmal täglich angeboten.

Bei dem Projekt gehe es darum, die wichtigsten Städte des Landes direkt untereinander und nicht via Warschau zu verbinden, sagte Rafał Orłowski, Vorstandsmitglied der OLT Express in Warschau. Man wolle jedoch der einheimischen LOT oder deren Regionaltochter Eurolot nicht die Passagiere streitig machen, ergänzte Jarosław Frankowski, OLT Project Director. Vielmehr sei es darum gegangen mit neuen Verbindungen Kunden zu gewinnen, die ansonsten mit Bus und Bahn fahren. Auf acht der 17 Verbindungen trifft OLT Express dann aber doch auf LOT oder Eurolot.

Ob und wie es mit den in Aussicht gestellten neuen Verbindungen ab Bremen weitergeht, ist derzeit nicht bekannt. OLT war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Zur OLT Express gehören die Unternehmen OLT Express Regional (ehemals OLT Jetair), OLT Express Poland (ehemals Yes Airways) und OLT Express Germany (ehemals OLT). Hinter der Firmengruppe steht der polnische Investor Amber Gold, der im August 2011 die norddeutsche Regionalfluggesellschaft OLT übernahm. Im November erfolgte dann die Zusammenführung der der OLT und der polnischen OLT Jetair (zuvor Jetair) unter dem Markennamen OLT Express. Zugleich stieß die polnische Charterfluggesellschaft Yes Air mit ihren Airbus-Flugzeugen hinzu.

Link: Tabelle mit den neuen OLT-Express-Strecken bei anna.aero

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeuge von Emirates und Easyjet in London-Gatwick. Easyjet will "Worldwide" ausbauen

    Inzwischen sind über ein Dutzend Airlines beim Umsteigernetzwerk "Worldwide" von Easyjet beteiligt. Die Zahl soll im kommenden Jahr weiter wachsen - mit ihr auch das Portfolio der beteiligten Flughäfen.

    Vom 06.12.2018
  • A330 von Eurowings hebt in Düsseldorf ab. Eurowings übernimmt weitere Lufthansa-Langstrecke

    Eurowings übernimmt in Düsseldorf die letzte Langstrecke von Lufthansa. Durchgeführt werden die New-York-Flüge von Brussels. Der belgische Carrier kündigt zeitgleich an, die eigene A330-Flotte modernisieren zu wollen.

    Vom 03.12.2018
  • Die ehemalige Niki-A321 mit der Registrierung OE-LCC fliegt inzwischen als D-ATCA im Condor-Liniendienst. Ex-Air-Berlin-Tochter offiziell Condor-Schwester

    In diesem Jahr ist Condor auf der Mittelstrecke vor allem über die neugegründete Balearics und die ehemalige Air-Berlin-Tochter Aviation gewachsen. Letztere ist nun offiziell Teil des Thomas-Cook-Konzerns.

    Vom 10.12.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus