Auch mehr Ziele ab Dresden?

OLT Express wächst ab Saarbrücken

30.08.2012 - 15:22 0 Kommentare

Die norddeutsche OLT Express Germany hat umfangreiche Wachstumspläne ab Saarbrücken bekannt gegeben. Zum Herbst stationiert die Airline ein Flugzeug vor Ort und eröffnet gleich vier neue Verbindungen - darunter zwei internationale Strecken.

Fokker 100 der OLT Express im Steigflug - © © airliners.de - Oliver Pritzkow

Fokker 100 der OLT Express im Steigflug © airliners.de /Oliver Pritzkow

OLT Express Germany hat den Flughafen Saarbrücken als neue Basis auserwählt. Die norddeutsche Regionalfluggesellschaft will ab Oktober von dort Lowcost-Flüge nach München, Wien, Hamburg und London-Southend anbieten. Dazu wird am Airport eine Fokker 100 fest stationiert, wie OLT Express am Donnerstag mitteilte.

Die Destinationen werden zum Teil mehrmals täglich bedient: So steht München an allen Tagen außer Samstag insgesamt elfmal pro Woche im Flugplan. Hamburg wird täglich angeflogen, Wien viermal pro Woche montags, mittwochs, freitags und sonntags. Der Londoner Southend Airport ist dreimal pro Woche dienstags, donnerstags und samstags im Angebot.

Mehr Ziele ab Dresden?

Außerdem soll OLT Express neue Verbindungen ab Dresden evaluieren. Neben den beiden bisherigen Strecken nach Zürich und Hamburg, könnten demnächst die Ziele Budapest, Wien und London hinzukommen. Eine Entscheidung fällt in der kommenden Woche, bestätigte Flughafen-Sprecher Christian Adler am Donnerstag entsprechende Medienberichte. OLT hatte in den vergangenen Tagen für ein neues Buchungssystem Streckenoptionen durchgespielt, die versehentlich ins Internet gerieten.

Zunächst übernimmt OLT Express Germany aber Anfang September den Flugbetrieb der Stuttgarter Contact Air. Dann gehören mehr als 500 Mitarbeiter Mitarbeiter zum Unternehmen – hauptsächlich an den drei Standorten Bremen, Stuttgart und Saarbrücken. Die Flotte von OLT Express Germany umfasst nach dem Zusammenschluss insgesamt 15 Flugzeuge, darunter zehn Jets vom Typ Fokker 100.

Anfang August war Panta Holdings bei der Bremer OLT Express eingestiegen, nachdem der vorherige Eigentümer Amber Gold verkündet hatte, sich aus dem Fluggeschäft zurückziehen zu wollen. OLT Express will nun unter dem Dach der Panta Holdings die bereits angekündigten Expansionsschritte unternehmen

Von: airliners.de mit OLT Express Germany, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Die Lauda-Motion-Geschäftsführung - Niki Lauda (rechts) und Andreas Gruber - stellt in Tegel den Winterflugplan vor. Das plant Lauda Motion im Winter ab Deutschland

    Aus elf mach fünf: Die Planung von Lauda Motion für den Winter betrifft in Deutschland weniger Flughäfen als noch im Sommer. Gleichzeitig soll das komplette Programm selbst geflogen werden.

    Vom 20.06.2018
  • Niki Lauda. Lauda Motion und Condor trennen sich endgültig

    Lauda Motion und Condor beenden Ende April ihre Kooperation. Beim Vertrieb setzt Nikis Laudas Airline offenbar ganz auf den neuen Anteilseigner Ryanair - er stellt auch Flugzeuge und Crews in Berlin und Düsseldorf zur Verfügung.

    Vom 09.04.2018
  • Eine Maschine der LOT Polish Airlines landet in Berlin-Tegel. LOT baut Deutschland-Geschäft deutlich aus

    Mit neuen Routen und mehr Frequenzen erweitert LOT Polish Airlines das Deutschland-Angebot massiv. Dabei gewinnt der Umsteigeverkehr über Warschau an Bedeutung - immer mehr auch Richtung Asien. Denn die Airline stellt sich neu auf.

    Vom 07.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus