Weiterer Vertriebsweg

OLT Express über Amadeus buchbar

29.11.2012 - 14:48 0 Kommentare

Die neuen Strecken der OLT Express von Saarbrücken und Münster-Osnabrück können nun auch über Amadeus gebucht werden. Doch ein Standort fehlt noch.

Fokker 100 der OLT Express - © © Hamburg Airport - M. Penner

Fokker 100 der OLT Express © Hamburg Airport /M. Penner

Die neu gestarteten Flugverbindungen der OLT Express Germany sind nun auch über die an Amadeus angeschlossenen Reservierungssysteme buchbar. Wie die Fluggesellschaft am Donnerstag mitteilte, betrifft dies im Einzelnen die Strecken zwischen Saarbrücken und München, Hamburg, Wien sowie Flüge zwischen Münster/Osnabrück und Berlin, Stuttgart, München, Wien und die Strecke Dresden – Wien.

Der neueste Standort Karlsruhe/Baden-Baden ist noch nicht via Amadeus buchbar. Dort müssen laut OLT noch entsprechende technische Voraussetzungen bei den Check-in-Systemen geschaffen werden.

Flüge zwischen Dresden und Zürich sowie zwischen Dresden und Hamburg und das komplette Programm der Airline ab Bremen waren bislang schon über Amadeus buchbar.

Von: airliners.de mit OLT Express Germany
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ein Passagier checkt Anzeigetafeln am Flughafen Tegel. Amadeus-Probleme führen zu Verzögerungen

    Erhebliche Probleme in den Buchungssystemen haben am Donnerstagmorgen den weltweiten Luftverkehr behindert. Grund war eine Panne beim IT-Dienstleister Amadeus, wie dieser in Madrid bestätigte. Bei zahlreichen Gesellschaften funktionierten deswegen am Vormittag die Systeme etwa zum Check-in nicht.

    Vom 28.09.2017
  • Smartphone mit aktiviertem WLAN im Flugmodus. So werden Internet und WLAN im Flugzeug verteilt

    Hintergrund WLAN, Wigig oder sogar Licht? Zum Verteilen von Daten innerhalb eines Flugzeuges gibt es verschiedene technische Lösungen. Doch zur effizienten Nutzung braucht es nicht nur auf Seiten der Fluggesellschaften moderne Gerätschaften.

    Vom 14.08.2017
  • Das neue 3G-Angebot ist Bestandteil von "airberlin connect" - dem Internetangebot der Fluggesellschaft. Dafür verbinden sich die Passagiere über ihr digitales Endgerät mit dem Mobilfunknetz an Bord. Die Gebühren des Anbieters stehen dann in der Monatsabrechnung. Wenn ein Selfie aus dem Flugzeug fünf Dollar kostet

    Digital Passenger (19) Instagram und Facebook überfordern die Onlineangebote im Flugzeug. Jetzt gibt es einen "günstigen" Tarif für gerade einmal fünf Euro, freut sich Digital Passenger Andreas Sebayang. Doch für mehr als den Upload eines Selfies reicht der wohl kaum.

    Vom 17.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus