Nürnberg schließt 2016 mit Gewinn ab

21.04.2017 - 16:28 0 Kommentare

Der Airport Nürnberg schreibt seit zwei Jahren wieder schwarze Zahlen. 2016 ist der Gewinn sogar deutlich größer aufgefallen. Der Flughafen begründet bei seiner Bilanzvorstellung die gute Entwicklung.

Tower am Airport Nürnberg - © © Airport Nürnberg -

Tower am Airport Nürnberg © Airport Nürnberg

Der Flughafen Nürnberg hat das vergangene Geschäftsjahr mit einem Gewinn in Höhe von mehr als 1,7 Millionen Euro abgeschlossen. Das geht aus dem jetzt vorgelegten Geschäftsberichts des bayerischen Airports hervor. 2015 waren unter dem Strich etwa 51.000 Euro geblieben.

Grund für die gute Entwicklung im vergangenen Jahr sei das Verkehrswachstum, hieß es in einer Mitteilung. Das habe sich auch positiv auf Bereiche wie den Einzelhandel oder das Parkgeschäft ausgewirkt.

Neue Airlines vergrößern Angebot ab Nürnberg

Wie bereits bekannt, hat der bayerische Airport im vergangenen Jahr knapp 3,5 Millionen Passagiere gezählt. Das waren rund drei Prozent mehr als 2015. Grund dafür waren neue Anbieter wie beispielsweise Ryanair. Europas größter Billigflieger hat im vergangenen Jahr in Nürnberg eine Basis eröffnet.

Der Nürnberger Flughafen hatte jahrelang rote Zahlen geschrieben. Seit 2015 schreibt er wieder schwarze Zahlen. Dementsprechend optimistisch blickt der Airport auch auf das laufende Jahr. Beim Gewinn peilt der Flughafen "mindestens" das Niveau von 2016 an. Außerdem rechnet der Airport mit vier Millionen Passagieren für 2017.

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Flugzeuge von Air Berlin und Lufthansa in Düsseldorf. Mit dem Lufthansa-Monopol droht ein Passagierrückgang

    Apropos (20) Wie entwickelt sich der innerdeutsche Luftverkehr nach der Air-Berlin-Aufteilung? Verkehrsexperte Manfred Kuhne untersucht zwei Szenarien. Die Folgen auf die Passagierzahlen könnten unterschiedlicher nicht sein.

    Vom 27.09.2017
  • Schild eines Kontrolleurs am Flughafen. Ein Airport, eine Aufgabe, fünf Unternehmen

    Das Chaos um die Fluggastkontrollen am Flughafen Düsseldorf offenbart ein grundlegendes Problem: Die Bundespolizei regelt die Luftsicherheit, nicht die Flughäfen. Am NRW-Airport sind aktuell fünf Firmen im Einsatz - nicht nur aus Deutschland.

    Vom 21.09.2017
  • Plakate von CDU und SPD im Bundestagswahlkampf 2017 Das sagen die Parteien zum Luftverkehr

    Bundestagswahl Der Wahlkampf wird nicht von der Luftverkehrspolitik bestimmt. Aber das Thema kommt in den Wahlprogrammen aller großen Parteien vor. Die Positionen könnten dazu nicht unterschiedlicher sein. Ein Überblick.

    Vom 22.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus