November: Ryanair schwächer als Easyjet

Monatsbilanz der Billigflieger: Easyjet und Ryanair legen die Verkehrszahlen für den November vor. Beide Low-Cost-Carrier befördern mehr Passagiere als im Vorjahresmonat. Die Zahlen im Detail.

Passagiere verlassen eine Ryanair-Maschine: Über neun Millionen Passagiere. Foto: © AirTeamImages.com, Simon Willson

Easyjet hat im vergangenen Monat laut einer Mitteilung rund 5,4 Millionen Passagiere befördert. Das sind 8,1 Prozent mehr als im November 2016. Die Sitzauslastung des britischen Billigfliegers stieg um 2,6 Punkte auf 92,3 Prozent.

Die irische Rivalin Ryanair hingegen beförderte im elften Monat des laufenden Jahres rund 9,3 Millionen Fluggäste. Nach eigenen Angaben sind dies rund sechs Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Auch die Sitzauslastung stieg um einen Prozentpunkt auf 96 Prozent.

Diese Statistik zeigt die Passagierzahlen der Billigflieger Easyjet und Ryanair, und zwar von November 2016 bis November 2017.

Beide Billigflieger nehmen nach dem Ende des selbstvermarkteten Flugbetriebs der Air Berlin deren ehemaliges Drehkreuz Tegel ins Visier.

Nach dem Aus der Air Berlin sind die beiden Low-Cost-Carrier aktuell nicht die einzigen, die neu mit dem Berliner Cityairport planen:

© dpa, Lesen Sie auch: Der Airline-Run auf Tegel Überblick

Von: cs

Datum: 07.12.2017 - 10:10

Adresse: http://www.airliners.de/november-ryanair-easyjet/43070