Rundschau

Notlösung für die A380 und Betriebsstart für Langstrecken-Neo

14.11.2018 - 17:59 0 Kommentare

In München passt Lufthansas A380 nicht in den Hangar und in Hamburg wird die erste A312LR ausgeliefert. Unsere tägliche Übersicht mit allen Kurzmeldungen sowie der Presseschau des Tages.

Spezialtor für die A380 am Hangar der Lufthansa Technik in München. - © © Flughafen München - Alex Tino Friedel

Spezialtor für die A380 am Hangar der Lufthansa Technik in München. © Flughafen München /Alex Tino Friedel

Immer abends gibt es auf airliners.de die kompakte Rundschau mit den Randnotizen und dem Pressespiegel des Tages.

Die Kurzmeldungen des Tages

Für die Wartung der A380 am Flughafen München hat Lufthansa Technik Spezialtore in den Hangar gebaut. Da der Großraum-Jet zwei Meter zu hoch für die Halle ist, bleibt das Leitwerk draußen. Um das Tor bei Kälte schließen zu können, erhielt es ein Loch, das den Flugzeugrumpf umschließt. Lufthansa hat seit dem Frühjahr fünf A380 in München stationiert.

© Leonard Niemann, Lesen Sie auch: Darum schiebt Lufthansa weitere Maschinen nach München

Im Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder ist das erste Flugzeug vom Typ A321LR ausgeliefert worden. Erstkundin für die Langstrecken-Version des Neo-Jets ist laut Mitteilung Arkia Israeli Airlines. Die Maschine hat eine Reichweite von bis zu 7400 Kilometern und wird von der Airline mit 220 Sitzen ausgestattet.

Arkia Israeli Airlines übernimmt die erste A321LR. Foto: © Airbus

Der Flughafen Wien hat im Oktober 2.583.961 Passagiere begrüßt. Das sind laut Mitteilung 18,2 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die Zahl der Flugbewegungen stieg auf 22.684 Starts und Landungen, was einem Plus 11,8 Prozent entspricht. Das Frachtaufkommen nahm um 7,5 Prozent auf 27.411 Tonnen zu.

Am Flughafen Stuttgart wurden im Oktober 1.158.082 Passagiere (plus 9,5 Prozent) abgefertigt. Gleichzeitig stieg laut Mitteilung die Zahl der Flugbewegungen im Vergleich zur Vorjahresperiode um 5,6 Prozent auf 13.017 Starts und Landungen. Bei der Luftfracht wurden 2.458 Tonnen registriert, was einem Rückgang von 6,3 Prozent entspricht.

Am Flughafen München kann das Terminal 1 wie geplant um einen Flugsteig erweitert werden. Laut Mitteilung hat die Regierung von Oberbayern den Planfeststellungsbeschluss dazu erlassen. Die Vorarbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen, der neue Pier für bis zu zwölf Flugzeuge geht voraussichtlich 2023 in Betrieb.

© Fraport, Lesen Sie auch: Rohbau für neues Passagier-Terminal in Frankfurt beginnt

Am Flughafen Hannover starteten und landeten im Oktober 719.285 Passagiere. Dies sind laut Airport 12,9 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Insgesamt 8007 Starts und Landungen zählte der Airport - das entspricht einem Zuwachs von 10,9 Prozent. Das Frachtaufkommen lag analog zum Vorjahresmonat bei 769 Tonnen.

Der Technologiekonzern Sabre will für rund 360 Millionen Dollar den Konkurrenten Farelogix übernehmen. Laut Mitteilung haben die beiden US-Unternehmen eine entsprechende Vereinbarung geschlossen, der Deal soll Ende 2018 oder Anfang 2019 abgeschlossen werden. Farelogix ist einer der wichtigsten IT-Dienstleister bei der Einführung des neuen NDC-Standards, mit dem Airlines die klassischen Reservierungssysteme ablösen wollen.

Das schreiben die Anderen

Politiker von SPD und Linken engagieren sich als Paten für die deutschen Ryanair-Mitarbeiter im Kampf um bessere Arbeitsbedingungen. Laut einem Bericht des "Tagesspiegels" reiste nun eine Berliner Bundestagsabgeordnete nach Dublin - sie wollte drei Flugbegleitern beistehen, die in die Airline-Zentrale zitiert wurden.

Italiens populistische Regierung will die angeschlagene Fluggesellschaft Alitalia durch eine Staatsholding retten. Auch bei anderen maroden Unternehmen setzt sie auf Staatskapitalismus, schreibt die "Neue Zürcher Zeitung" und befürchtet: Die Rechnung zahlen am Schluss die Steuerzahler in Italien und der EU.

© Alitalia, Lesen Sie auch: Italiens Bahn will marode Alitalia übernehmen

Nach dem Absturz einer fast werksneuen Boeing 737 Max in Indonesien bringt der US-Flugzeughersteller jetzt eine neue Sicherheitsanweisung für diesen Typ heraus. Das bedeutet aber nicht, dass es Konstruktionsfehler gibt, berichtet das "Handelsblatt" und beleuchtet die technischen Hintergründe.

Wenn auch Sie einen spannenden Lesetipp für unsere tägliche Presseschau haben, mailen Sie uns: feedback@airliners.de

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »