Neue Planungen

Niki überträgt E-190 teils an LGW

07.03.2013 - 15:21 0 Kommentare

Air Berlin hat die Flottenplanung bei der österreichischen Tochter Niki offenbar überarbeit. So sollen nur einige Embraer 190 die Flotte verlassen und künftig ab Düsseldorf eingesetzt werden.

Niki Embraer 190 - © © AirTeamImages.com - Danijel Jovanovic

Niki Embraer 190 © AirTeamImages.com /Danijel Jovanovic

Niki, die österreichische Tochter der Air Berlin, wird im kommenden Sommerflugplan doch noch Embraer-Jets einsetzen. Wie das Branchenportal „CH-Aviation“ am Mittwoch berichtet, sollen vier der insgesamt sieben Embraer 190 zunächst bei Niki verbleiben und weiter ab Wien für die Air-Berlin-Gruppe unterwegs sein.

Drei E-190 sollen aber an den Air-Berlin-Regionalpartner LGW übertragen werden. Die Regionaljets stehen der Gruppe dann in Düsseldorf zur Verfügung.

Ursprünglich war die Ausmusterung aller sieben Embraer 190 bei Niki geplant. Die Maschinen sollten durch größere Airbus A319 ersetzt werden, um eine einheitliche Airbus-Flotte bei der österreichischen Tochter zu schaffen.

Von: airliners.de mit Patrick Kritzinger, Austrian Aviation Net
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Die ehemalige Niki-A321 mit der Registrierung OE-LCC fliegt inzwischen als D-ATCA im Condor-Liniendienst. Ex-Air-Berlin-Tochter offiziell Condor-Schwester

    In diesem Jahr ist Condor auf der Mittelstrecke vor allem über die neugegründete Balearics und die ehemalige Air-Berlin-Tochter Aviation gewachsen. Letztere ist nun offiziell Teil des Thomas-Cook-Konzerns.

    Vom 10.12.2018
  • Flugzeuge von Emirates und Easyjet in London-Gatwick. Easyjet will "Worldwide" ausbauen

    Inzwischen sind über ein Dutzend Airlines beim Umsteigernetzwerk "Worldwide" von Easyjet beteiligt. Die Zahl soll im kommenden Jahr weiter wachsen - mit ihr auch das Portfolio der beteiligten Flughäfen.

    Vom 06.12.2018
  • A330 von Eurowings hebt in Düsseldorf ab. Eurowings übernimmt weitere Lufthansa-Langstrecke

    Eurowings übernimmt in Düsseldorf die letzte Langstrecke von Lufthansa. Durchgeführt werden die New-York-Flüge von Brussels. Der belgische Carrier kündigt zeitgleich an, die eigene A330-Flotte modernisieren zu wollen.

    Vom 03.12.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus