Niki stellt Verbindung nach Abu Dhabi ein

02.01.2017 - 13:45 0 Kommentare

Die österreichische Niki stellt am 6. März ihre Flüge zwischen Wien und Abu Dhabi ein. Das geht aus Flugplandaten hervor. Derzeit bietet die Air-Berlin-Tochter die Strecke noch täglich an.

Der speziell für Abu-Dhabi-Flüge ausgestattete Airbus A320 der Niki. - © © Niki -

Der speziell für Abu-Dhabi-Flüge ausgestattete Airbus A320 der Niki. © Niki

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Niki-Flüge sind gecancelt: Rund 10.000 Passagiere gestrandet. Wien will Plätze bei Austrian für Niki-Passagiere chartern

    aktualisiert Niki geht pleite und stellt den Betrieb sofort ein, rund 5000 Passagiere sind nach Regierungsangaben "gestrandet". Diese können nun auf eine Rückholaktion hoffen. Indes wird Lucas Flöther zum Insolvenzverwalter bestellt.

    Vom 14.12.2017
  • Wer wird zum Niki-Retter? Drei Retter für Niki?

    Die Air-Berlin-Tochter Niki ist insolvent und fliegt nicht mehr. Doch das bedeutet noch nicht ihr Ende. Insolvenzverwalter Flöther hat einen Schnellverkauf im Blick - Gespräche mit potenziellen Käufern laufen.

    Vom 14.12.2017
  • Zwei Flugbegleiterinnen der Eurowings stehen vor einer A330 am Flughafen Köln/Bonn. Recruiting-Days von Eurowings in Wien und Düsseldorf

    Eurowings sucht unter anderem Flugbegleiter und Piloten für ihre Stationen in Düsseldorf, Köln, München und Stuttgart, sowie die Basen der Eurowings Europe in Palma de Mallorca, Salzburg und Wien. Dafür finden laut Mitteilung in der kommenden Woche Recruiting-Days in Wien (19. und 20. Dezember) und Düsseldorf (21. Dezember) statt.

    Vom 14.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus