New-York-Flüge ab Leipzig/Halle in Sicht

21.09.2016 - 09:05 0 Kommentare

Pakistan International Airlines will die Flughäfen Leipzig/Halle und New York JFK verbinden. Damit soll nicht nur das Comeback in Deutschland erreicht werden.

Blick in den Flughafen Leipzig/Halle. - © © dpa - Peter Endig

Blick in den Flughafen Leipzig/Halle. © dpa /Peter Endig

Von Sachsen direkt an die Ostküste der USA zu fliegen, könnte bald möglich sein. Pakistan International Airlines will bei ihren Flügen von Islamabad zum New Yorker Flughafen JFK künftig nicht mehr in Manchester, sondern am Flughafen Leipzig/Halle einen Zwischenstopp einlegen.

Bereits am 1. Januar könnte die Strecke aufgenommen werden, so Airline-Chef Bernd Hildenbrand. Darüber berichtete jetzt die "Mitteldeutsche Zeitung" unter Berufung auf ein Interview von "Air Transport World" mit Hildenbrand.

Tanken in Leipzig/Halle ist günstiger

Demnach soll auf der Verbindung ein neuer Airbus A330 eingesetzt werden. Geplant ist, die Strecke dreimal pro Woche anzubieten. Am Flughafen Leipzig/Halle soll nicht nur getankt werden - das wird den Angaben zufolge billiger als in Manchester - sondern es sollen auch Passagiere und Fracht aufgenommen werden. Der sächsische Airport ist in Sachen Frachtaufkommen nach Frankfurt die Nummer zwei in Deutschland.

Derzeit werden vom sächsischen Flughafen vorrangig Ziele in Urlaubsregionen beispielsweise rund ums Mittelmeer angesteuert. Auch am Flughafen Dresden - der ebenfalls zur Mitteldeutschen Airport Holding gehört - sind momentan keine Nonstop-Interkontinental-Verbindungen im Angebot.

Für Pakistan International Airlines würde die Route Islamabad-Leipzig/Halle-New York das Comeback in Deutschland bedeuten. Dies sei dringend nötig, so Hildenbrand. Die Fluggesellschaft hatte nach zweijähriger Unterbrechung 2009 wieder Flüge nach Frankfurt aufgenommen. Doch 2013 war wieder Schluss. Seitdem ist sie nicht mehr in Deutschland aktiv.

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Beladung einer Antonov 124 der Volga-Dnepr am Flughafen Leipzig/Halle Volga-Dnepr verabschiedet sich aus Leipzig/Halle

    Die russische Frachtfluggesellschaft Volga-Dnepr beendet militärische Transporte für Nato- und EU-Staaten ab Leipzig/Halle. Womöglich ist der Abzug der Großfrachter aber nur vorläufig.

    Vom 16.04.2018
  • Eine AN-124-100 der Antonov Airlines. Antonov will in Leipzig für Volga-Dnepr einspringen

    Die Frachtgesellschaft Antonov Airlines will ihre Transportflüge in Leipzig/Halle ausbauen. Die Ukrainer könnten damit die Kapazitätslücke füllen, die der Abzug der russischen Volga-Dnepr hinterlässt.

    Vom 08.05.2018
  • Ein Flugzeug startet vom Bodensee-Airport in Friedrichshafen. Friedrichshafen bekommt wieder mehr Inlandflüge

    Nach mehr als einjähriger Unterbrechung bekommt der Flughafen Friedrichshafen im Juni wieder eine Verbindung ins Rheinland. Eine zweite innerdeutsche Route ist in Planung. Damit will der Airport endlich die Lücken der Intersky-Pleite füllen.

    Vom 23.03.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus