Neues aus der Branche - kurz und kompakt

12.08.2016 - 17:11 0 Kommentare

Der Flughafen München lädt zum virtuellen Rundgang ein, Lufthansa Cargo setzt auch auf Privatkunden und an einem weiteren Airport werden Pfandflaschen für den guten Zweck gesammelt. Unser kompakter Rückblick die Woche.

So sieht die Einstiegskarte aus, über die Interessierte die einzelnen Bereiche des Airports München auswählen können. - © © FMG, Screenshot airliners.de -

So sieht die Einstiegskarte aus, über die Interessierte die einzelnen Bereiche des Airports München auswählen können. © FMG, Screenshot airliners.de

Flughäfen

Wer möchte, kann online einen virtuellen Rundgang durch den Flughafen München machen. Möglich mache das eine 360-Grad-Fototechnik, teilte der Airport mit. München sei der erste Flughafen weltweit, der einen Rundgang dieser Art ermögliche.

Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist in der Nacht zu Donnerstag in der Nähe des Flughafens Frankfurt entschärft worden. Die etwa 75 Kilogramm schwere Bombe war am Abend bei Baggerarbeiten auf dem Gewerbegelände Gateway Gardens entdeckt worden, wie die Polizei mitteilte. Binnen 20 Minuten konnten Experten die Bombe erfolgreich unschädlich machen.

Am Flughafen Frankfurt können sich Reisende seit Kurzem über sogenannte Intermodalanzeigen über Anschluss-Reisemöglichkeiten informieren. Angezeigt werden unter anderem Verbindungen vom Fern-, Regional- oder Busbahnhof sowie aktuelle Informationen über den Autobahnverkehr, teilte der Airport mit.

Zu finden sind die Monitore in Terminal 1, Bereich B sowie in Terminal 2, Ankunftsbereich. Zwei weitere Intermodalanzeigen werden bis Jahresende in den Bereichen A und C des Terminals 1 installiert. Foto: © Flughafen Frankfurt

Der Airport München hat jetzt zum sechsten Mal einen integrierten Bericht veröffentlicht. Darin geht es um Verkehrs- und Wirtschaftsergebnisse, aber auch um das Thema "Nachhaltigkeit", teilte der Flughafen mit. Das fast 190-seitige Papier ist auch als PDF abrufbar.

Am Flughafen Friedrichshafen werden künftig alle Pfandflaschen in drei Behältern gesammelt. Das Geld kommt der Hilfsorganisation Humedica zugute, hieß es. Ähnliche Aktionen gibt es zum Beispiel auch den Flughäfen in Hamburg, Memmingen und Dresden.

Alle Nachrichten zum Thema: Flughäfen

Fluggesellschaften

Passagiere von Austrian Airlines können ihre Tickets nun auch über PayPal bezahlen. Darauf wies jetzt die österreichische Lufthansa-Tochter hin. Nach dem Hinterlegen der Kreditkarten- oder Bankdaten bei PayPal können auf austrian.com Tickets gebucht werden. Bestätigt wird der Kauf mit E-Mail-Adresse und Passwort, teilte die Fluggesellschaft weiter mit.

People's Viennaline stellt ihre Ende Mai gestartete Wunschticketpreis-Aktion vorfristig zum 12. August ein. Diese habe sich mittlerweile zu einem Spaß für Studenten entwickelt, bei dem anscheinend organisiert und mit einer zum Teil agressiven Forderungshaltung gegenüber den Mitarbeitern für zehn Cent bis 1 Euro geflogen wird, teilte die österreichische Fluggesellschaft mit.

Alle Nachrichten zum Thema: Fluggesellschaften

Luftfracht

Lufthansa Cargo bietet nun erstmals auch Privatkunden den internationalen Versand von Sperrgut per Flugzeug. Unter "myAirCargo" können sie das Angebot für den kompletten Transport von Tür zu Tür online buchen, teilte die Frachttochter der Lufthansa mit. Angesichts der Krise bei der Luftfracht hofft sie auf neue Geschäftschancen bei Privatkunden.

Alle Nachrichten zum Thema: Luftfracht

Von: airliners.de, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Flughafen Jobs Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »